DER Mandelkuchen: easy-peasy gebacken und sooooo lecker!

IMG_2787

Ihr Lieben, ich habe noch ein reichlich ungewöhnliches kulinarisches Urlaubsmitbringsel für euch….und zwar einen itelienischen Mandelkuchen, der eines meiner absoluten Highlights im Oman war. Ungewöhnlich ist das vor allem deshalb, weil ich während des ganzen Aufenthalts keinen einzigen Italiener getroffen habe, hihi…

Gegessen habe ich den Kuchen zum Dessert im Hotel und als ich eine Führung durch die Küche machen durfte, habe ich der Küchencrew das Rezept abgeluchst. Alle waren sehr erstaunt…wo ich doch die Gelegenheit hätte, nach JEDEM Rezept zu fragen und dann ausgerechnet den supereinfachen Mandelkuchen haben möchte? Aber nun…es war einfach mein absoluter Lieblings-Urlaubs-Kuchen.

Foto 1

So sah er im Urlaub aus- leider im Dämmerlicht fotografiert.

Natürlich wird in Hotels etwas anders als für die Familie zu Hause gebacken- das Rezpt enthielt zB “850 g Eier” ;-). Also habe ich das Rezept für euch auf 4 Eier und eine damit haushaltstaugliche Kuchenmenge runtergerechnet. Der Kuchen ist saftig, nussig und recht mächtig, daher schneide ich ihn immer in kleine Würfel, wie im Urlaub. Die kann man dann auch super einfrieren :-). Wer also eine passende eckeige Form hat (zB eine, die man auch für Brownies verwenden würde) liegt genau richtig. Natürlich kann man aber auch eine runde Sprungform von ca. 26 cm nehmen.

Sehr praktisch: Ich habe genau 4 Eier genommen, weil man die anderen Mengen dann so runterrechnen konnte, dass man genau eine Packung Butter und eine Packung Puderzucker benötigt. Das Bisschen Puderzucker zum Bestäuben kann man auch problemlos von den 250 g “abzwacken”, wenn man nur eine Packung hat.

Zutaten für eine quadratische Form mit 22 Seitenlänge oder eine Springform von rund 26 cm:

4 Eier
250 g Puderzucker (+ etwas zum Bestäuben)
250 g Butter (Raumtemperatur)
250 g gemahlene Mandeln
60 g Mandelblättchen
50 g Mehl

Zubereitung:

Die Zubereitung geht echt schnell, daher am besten gleich zu Beginn den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

1. Die Butter mit dem Puderzucker in eine große Schüssel geben und mit dem Handrührer einige Minuten schlagen, die Masse wird dabei leicht schaumig.

IMG_2935

2. Die Geschwindigkeit des Mixers herunterstellen, ein Ei nach dem anderen in den Teig geben. Immer warten, bis ein Ei im Teig verschwunden ist, dann das nächste.

3. Das Mehl in die gemahlenen Mandeln sieben, dann beides in die Teigmasse geben und unterheben.

IMG_2936

IMG_2938

4 Den Teig jetzt in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben- meine eckige hat nicht gepasst, deshalb habe ich eine ovale Auflaufform genommen.

5. Die Mandelblättchen auf den Teig streuen und alles bei 180 Grad Ober/Unterhitze rund 30 Minuten backen, bis die Oberfläche etwas bräunt. Der Kuchen soll feucht, aber nicht flüssig sein, eine Stäbchenprobe bietet sich also an.

IMG_2939

IMG_2940

Dann abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben. Fertig!

IMG_2941

Noch ein kleiner tipp: Ich verwende ungeschält gemahlene Mandeln, das sind die, die etwas bräunlich sind. Die schmecken etwas kräftiger, nussiger als die geschälten, weißen Mandeln. Natürich würden die aber auch funktionieren, das Ergebnis schmeckt dann noch etwas “marzipaniger”.


, ,

8 Responses to DER Mandelkuchen: easy-peasy gebacken und sooooo lecker!

  1. Marie-Luise 4. Oktober 2015 at 10:30 #

    Der hört sich gut an. Den werde ich nächstes Wochende mal ausprobieren.

  2. Conni 6. Oktober 2015 at 06:23 #

    Werde ich morgen backen! Ohne Backpulver, richtig?

    • Danja 6. Oktober 2015 at 12:55 #

      Rischtiiiiisch! :-)

  3. Conni 7. Oktober 2015 at 16:07 #

    Danja, gerade gebacken: superlecker! Habe noch ein Tütchen Orangenschalenaroma hinzugefügt, dachte mit das passt. Jaaa!
    Bin eine nicht routinierte Bäckerin, aber ab und an muss ich mal einen Kuchen auf den Tisch bringen, morgen fällt die family ein! Danke für dieses Rezept!

  4. Dagmar 10. Oktober 2015 at 15:59 #

    Liebe Danja,
    Ich habe den Mandelkuchen gerade gebacken, lauwarm probiert, superlecker!!!
    Wir waren auch schon zwei Mal im Oman und waren ebenfalls begeistert von Land, Leuten und Küche.
    Der Kuchen lässt Erinnerungen wach werden, danke dafür
    LG
    Dagmar

  5. Soi 12. Oktober 2015 at 10:52 #

    Den Mandelkuchen gab es gestern bei uns. Sehr einfach gemacht, schön fluffig und sehr lecker.
    Nur als ich das Ganze mal in ProPoints umgerechnet habe…uiuiui. :-) Aber lecker war er!

  6. Magda 16. Januar 2016 at 08:19 #

    Habe den Kuchen nachgebacken – super lecker! ABER: eine rießen Sauerei! Als ich die Butter mit dem Puderzucker vermischt habe gab es eine rießige Puderzucker-Explosion mein treuer back-Zuschauer hat in seinem hochstuhl dermaßen einen Hustenanfall bekommen, dass ich das arme Kind erstmal aus der Küche scheuchen musste… irgendwelche Tipps wie ich diese Situation beim nächsten mal vermeiden könnte?

  7. Carina 30. März 2016 at 21:16 #

    Hab den Kuchen gerade als gebacken und er ist SO lecker! Ich muss echt aufpassen, dass noch was übrig bleibt für das Geburtstagskind morgen.. 😉 Vielen Dank!

Hinterlasse eine Antwort