Caipirinha Love: einfache Caipi-Plätzchen

IMG_8577

Eigentlich brauche ich gar keine abgefahrenen Plätzchen-Experimente…Schoko, Nuss, Mandel, Karamell…es gibt so tolle Geschmacksrichtungen für Plätzchen zu Weihnachten, die ich richtig gerne mag….aber ab und an, meistens 1 x pro Saison, packt mich dann doch die Lust auf etwas neues und ich probiere einfach mal rum.

Vor einigen Tagen sprach ich mit meiner Kollegin außerdem über “Wintercocktails”…also über Cocktails, die im Winter heiß serviert werden. Ich erinnerte mich an “Hot Caipi”, den ich wirklich extreeem lecker fand und unbedingt bald mal wieder machen muss…und so kam die Idee auf, ob man nicht “Cocktailgeschmack” auch als Plätzchen umsetzen kann? Zugegeben, die meisten Cocktails eignen sich dafür eher weniger…und vor mit Cola gebackenen “Cuba-Libre-Keksen” graut es mir sogar ein wenig…aaaaaber Caipi? Limette, brauner Zucker, Zuckerrohrschnaps….irgendwie gar nicht so abwegig.

Ein Blick ins Weg bestätigte mir das- und auch, dass ich nicht die erste mit dieser Idee war ;-). Ich hab mir aus allen gefundenen Rezepten dann etwas eigenes zusammen gesetzt…und bin mit dem Ergebnis total zufrieden… Jetzt muss man sich zwischen einem Hot Caipi und einem Glühwein nicht mehr entscheiden- es gibt einfach Glühwein mit Caipi-Keksen :-).

Zutaten für 2 volle Bleche:

300 g Mehl
100 g brauner Zucker
2 EL Zitronat*
1 Ei
180 g kalte Butter
abgeriebene Schale von 1-2 Limetten

200 g Puderzucker
ca 3 EL Limettensaft
ca. 3 EL Zuckerrohrschnaps (Cachaca)
2 EL braunen Zucker zum Verzieren

*ich stehe normalerweise so gar nicht auf dieses glibberige Zeug ;-). Aber wenn man es ganz fein hackt passt es perfekt in diese Plätzchen, versprochen!

Zubereitung:

1. Das Zitronat fein hacken, die Limettenschale abreiben.

2. Beides zusammen mit dem Mehl, 100 g braunem Zucker, der kalten Butter und dem Ei zu einem Mürbeteig verkneten und diesen fest in Frischhaltefolie wickeln. Im Kühlschrank für 1 Stunde kalt stellen, länger (bis 3 Tage) ist kein Problem.

IMG_8572

3. Den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Oberfläche etwa 0,5 cm dick ausrollen, Herzen ausstechen. Die Reste wieder verkneten und neu ausrollen. Ich glaube, bei mir sind es etwa 80 Herzen geworden.

IMG_8573

IMG_8574

4. Im vorgeheizten Ofen auf Backpapier etwa 12 Minuten backen. Herausnehmen und vom Blech ziehen, damit sie nicht nachgaren. Abkühlen lassen.

IMG_8575

5. Den Puderzucker mit Zuckerrohrschnaps und Limettensaft zu einem streichbaren Guss verrühren. Ich gebe für so einen Guss immer beide Flüssigkeiten esslöffelweise abwechselnd hinzu, bis mit die Konsistenz gefällt.

6. Die Herzen mit einem Backpinsel einstreichen und noch feucht mit etwas braunem Zucker verzieren. Man kann noch noch abgeriebene Limettenschale darüber streuen :)

IMG_8576

Prost! :-)

IMG_8578


, , , , , , , ,

One Response to Caipirinha Love: einfache Caipi-Plätzchen

  1. Svenja 14. Dezember 2014 at 00:06 #

    Auch einfach der Hammer!

Hinterlasse eine Antwort