Rosarotes Risotto

IMG_2235

Huhu ihr Lieben,

hier war ein paar Tage lang karnevalsbedingt Pause…*lach*… Eigentlich bin ich kein sooo großer Karnevalist, aber wir bekommen über die jecken Tage immer viel Besuch aus meiner Heimat in Norddeutschland und auch gerne mal aus anderen Ecken des Landes, und so ist es irgendwie doch jedes Mal eine große, extralange Party :-).

In den nächsten Wochen wird es hier sicher deutlich vegetarischer zugehen als sonst –Fastenzeit ist angesagt! :-) Fastet ihr mit irgendwas? Muss ja auch gar nichts zu essen sein… ich kenne Leute die machen z.B. “Fernsehfasten” (Mein Gott… Wie viel Zeit man da sicher hätte !!!)

Heute habe ich für euch ein rosarotes Risotto – mit roter Bete, Ziegenkäse und Parmesan. Klingt im ersten Moment ein bisschen schräg, ich weiß, aber es schmeckt superlecker!  Wer Ziegenkäse partout nicht mag oder ausprobieren möchte, kann auch normalen Frischkäse nehmen.

Zutaten für 2 Portionen:

130 g Risottoreis
2 Zwiebeln
300 g rote Bete (eingeschweißt/vakuumverpackt aus dem Gemüseregal, nicht aus dem Glas)
150 ml Weißwein
ca. 700 ml Gemüsebrühe*
1 Knoblauchzehe
4 EL geriebener Parmesan
4 EL Ziegenfrischkäse (ich empfehle hierfür den von Buko, der ist sehr mild und cremig)
1-2 TL Sahne-Meerrettich aus dem Glas
Salz, Pfeffer
2 EL Olivenöl

*Jeder Risottoreis ist etwas anders und nimmt unterschiedlich viel Flüssigkeit auf. Im Zweifel lieber etwas mehr parat haben.

Zubereitung:

1. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden, den Knoblauch hacken. Die rote Bete ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Die Brühe erhitzen.

2. Die Zwiebelwürfel im Olivenöl anbraten, bis sie leicht bräunen. Dann den Risottoreis hinzugeben und für eine Minute mit anschwitzen. Den Knoblauch zugeben, mit dem Weißwein ablöschen und unter Rühren einkochen lassen.

3. Nun Schritt für Schritt die Brühe hinzugeben. Dabei immer schön rühren, das Risotto soll ja cremig werden! Das  macht ihr so lange, wie euer Risottoreis nach Packungsangabe kochen soll, vermutlich etwa 20 Minuten. Immer nur kleine Portionen Brühe zugeben und schauen, ob das Risotto die Brühe noch aufnimmt.

4. 5 Minuten vor Ende dieser Zeit gebt ihr die rote Bete hinzu und rührt weiter. Das Risotto wird jetzt rosa :-)

5. Wenn der Reis für euren Geschmack die richtige Konsistenz hat, gebt ihr Ziegenkäse und Meerrettich hinzu und schmeckt kräftig mit Salz und Pfeffer ab. Wer mag, gibt noch etwas Ziegenkäse oben auf das Risotto, wenn es angerichtet ist. Fertig!

IMG_2236

 


, , , , ,

One Response to Rosarotes Risotto

  1. Petra 7. November 2015 at 22:03 #

    mein Mann behauptete immer, er möge keine rote Bete. Aber er liebt Risotto, deshalb war es einen Versuch wert. Und es war ein Erfolg! Aber eins muss ich sagen: für zwei Leite habe ich doch lieber 250 gr Reis genommen, 500 gr Bete und von allem anderen entsprechend mehr. Mit der Hälfte wären wir hungrig aufgestanden, so ist alles ratzeputz weg und wir machen es sicher bald wieder. Tolle Seite, ich behaupte ja immer nicht kochen zu können, aber mit deinen Rezepten klappt es dann doch! Petra

Hinterlasse eine Antwort