Zurück aus dem Urlaub! Für euch im Gepäck: die Neue Rubrik “Meine sieben Sachen”

IMG_0924

Huhu ihr Lieben,

ich habe mich in der letzten Woche rar gemacht, um mich bei einem Wellnessurlaub zu erholen. 5 Tage Sport, Ruhe, Massagen und kreatives Blog-Basteln. So war jedenfalls der Plan- hat nur leider nicht geklappt…buuuuhuuuu!

Ich fasse mich mal kurz, wir sind ja nicht bei Holidaycheck: Leider ging dieses Jahr wirklich alles schief-  von  langweiligem Essen über ein lautes Zimmer bis hin zu komplett ausgefallenem W-LAN im ganzen Hotel. Naja… aufstehen, Krönchen richten und weiter :-).

Immerhin hatte ich so die Zeit, fleißig neue Ideen für den Blog zu sammeln und hier kommt auch gleich die erste: Ich habe die Rubrik “Meine sieben Sachen” ins Leben gerufen. Hier möchte ich euch regelmäßig ein paar Dinge vorstellen, die mich gerade glücklich machen. Das können ganz verschiedene Dinge sein…leckere Produkte, Rezeptideen und was mir sonst so unterkommt. Ganz genau weiß ich das auch noch nicht ;-). Aber es gibt einfach sooo vieles, das ich euch gerne mal zeigen würde, ohne gleich einen ganzen Artikel darüber zu schreiben. Meinen Lieblingstee, zum Beispiel. Oder die coolen Popcorntüten, die ich neulich entdeckt habe. Und keine Sorge: hier geht es ausschließlich darum, was mir gerade gefällt. Keine Werbung, keine bezahlten Einträge :-)

Los geht’s!
Meine sieben Sachen im Juli 2014:

1. Tischsets für Küchenkünstler:
In diese Blöcke mit Einweg-Tischsets bin ich schon seit einigen Wochen ganz verknallt.

IMG_0928

Auf einem Blog sind 32 Blätter in je 8 verschiedenen Drucken, jedes einzelne ist prima dazu geeignet, sich die Wartezeit vor dem Essen zu vertreiben (…oder zwischen 2 Gängen…oder wenn die Erzählungenvon Onkel XY mal wieder lääänger dauern).

IMG_0925

Ob Nudelsorten erfinden, Essen für Außerirdische malen oder andere kreative Aufgaben- ich finde diese Sets einfach super. Der Block kostet knapp 15 €, gibt es unter anderem bei Amazon.

2. Gegen Langeweile auf dem Brot:
Macht aus jedem Käsebrot eine Deluxe-Stulle 😉

IMG_0932

Dieser Senf ist (für mich, ich bin da aber auch ein Weichei)  ziemlich scharf, aber eben auch fruchtig-süß dazu. Ein Teelöffel voll darf auch gerne mal in unsere Salatsoße.Wenn nur die Halbwertszeit der kleinen Gläser nicht immer so kurz wäre! Wir kaufen den Senf 2 x im Jahr auf der Kölner bzw. Düsseldorfer Weinmesse, aber natürlich kann man ihn auch online bestellen.

IMG_0934

3. Mein momentaner Lieblingstee:
Heute lasse ich euch mal in meine Frühstückstasse schauen… ich mag ja leider keinen Kaffee, habe aber einen groooßen Vorrat an leckeren Tees zu Hause. Momentan ist mein Favorit “Lemon Sky” von Ronnefeldt.

IMG_0930

Ich war in der letzten Zeit häufiger beruflich in Berlin und dort im Hotel gibt es diesen Tee zur Frühstücksauswahl. Ich war von der ersten Tasse an begeistert, weil Zitrone einfach mal eine andere Geschmacksrichtung ist als die Klassiker Apfel, Beeren & Co. Zitronig, aber nicht zu säuerlich, fruchtig, aber nicht süß. Passiert nicht oft, dass mich ein Beuteltee tatsächlich so begeistert.

IMG_0931

Vielleicht gefällt er euch ja auch? Man kann ihn hier bestellen, aber seit ich weiß wonach man suchen muss, habe ich ihn auch in dem einen oder anderen Feinkostlädchen entdeckt.

4. Stilecht snacken:
Habe ich euch schonmal verraten, dass ich auf Mikrowellen-Popcorn stehe? Chips und Salzstangen kann ich widerstehen, bei Popcorn sieht das anders aus. Gut, dass “nur” 100 g in den abgepacktenMikrowellen-Sachets sind! Aber wenigstens habe ich nun eine stilechte Snackvariante gefunden, nämlich die schönen Popcorn-Bags von “Maisons du Monde”.

IMG_0929

In diesem Online-Shop haben wir vor einiger Zeit Möbel bestellt und ich bekomme seitdem den Newsletter. Meistens lässt der mich kalt (oder ich tue zumindest so, denn die Wohnung ist wirklich voll ;-)), aber neulich…*kreisch*… wie niedlich sind DIE denn? Einfach auseinander falten, Popcorn rein und los gehts! Und das Beste: Es passt nicht alles auf einmal hinein Vielleicht bekommt Marvin so endlich auch mal etwas ab 😉

IMG_0947

5. Loriot lässt grüßen: Abgezapft und originalverkorkst von…
Endlich, endlich, endlich! Könnt ihr auch den Loriot-Vorweihnachts-Sketch “Der Vertreterbesuch” mitsprechen? Der Vertreter “Blümel” (selbst sein bester Kunde) schwatzt Frau Hoppenstedt Weine von “Pahlgruber und Söhne”  mit skurrilen Namen auf…mehr oder weniger erfolgreich. In jedem Fall grandios lustig und nun kann man endlich parallel dazu anstoßen: Endlich gibt es die Weine nämlich tatsächlich zu kaufen.

IMG_0924

Ob den “Klöberener Krötenpfuhl” oder die “Oberföhringer Vogelspinne”- wohlsein! *hicks*. Hier könnt ihr mehr über das Projekt lesen :-).

6. Das Schokoding mit dem weichen Kern:
Ein Kuchen? Eigentlich innen zu flüssig. Ein Soufflee? Nee, anders zubereitet. Ein Törtchen? Irgendwie auch nicht.  Ich bleibe also mal bei “Schokoding”.  Ist einfach vorbereitet, noch einfacher zubereitet und sorgt am Tisch am Ende eines Menüs für die typische genussvolle Stille, die höchstens mal durch einen kleinen Seufzer unterbrochen wird…*hachja*

IMG_2317
Rezept für 6-8 Portionen:
100 g weiche Butter  mit 80 g Zucker schaumig schlagen. Dann 2 Eier  und 2 Eigelb nach und nach hinzugeben. 80 g Mehl und 100 g geschmolzene dunkle Schokolade unterrühren und die Masse in gebutterte, kleine Förmchen (z.B. Souffleeförmchen) geben und einfrieren. Nun kann man sie immer nach Bedarf entnehmen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze 16-20 Minuten backen (je nach Förmchengröße und gewünschter Flüssigkeit innen). Hmmmm… dazu passt Vanilleparfait.

IMG_2316

7. Endlich 4 x im Jahr:
Im letzten Jahr habe ich die Kochzeitschrift “Deli” für mich entdeckt.  Einige von euch wissen sicher, dass ich quasi die Vorsitzende des “Anonymen Kochzeitschrift-Süchtigen”-Clubs sein könnte ;-). Entsprechend neugierig war ich also, als ich im letzten Jahr die erste Ausgabe der “Deli” fand: Jung, ein bisschen bunt, mit vielen Erklärungen und Bildern und -das finde ich besonders gut- wenig “abgehobenes Gedöns”.

IMG_2330

IMG_2332

IMG_2333

Die Zeitschrift ist der “junge Ableger” der “Essen & Trinken” und erschien im ersten Jahr leider nur 2x. Ich hatte fast schon Panik, dass sie wieder eingestellt und war umso glücklicher, als ich Anfang des Jahres die Ankündigung fand, dass es dieses Jahr 4 Ausgaben geben wird. Ich warte gerade sehnsüchtig auf die 3. und ich finde, Vorfreude macht auch glücklich…deshalb hat es die “Deli” diesen Monat in meine “sieben Sachen” geschafft.

Sooo, das war “meine sieben Sachen” im Juli. Ich freue mich auf euer Feedback!

Ganz liebe Grüße,

eure Danja

 

 


, ,

14 Responses to Zurück aus dem Urlaub! Für euch im Gepäck: die Neue Rubrik “Meine sieben Sachen”

  1. Birgit 13. Juli 2014 at 12:52 #

    Hallo, war bisher nur stille Leserin, aber Deine neue Rubrik begeistert mich. Den Tee trinke ich schon seit Jahren, habe sogar eine Kollegin angesteckt. Mach weiter so, Dein Blog liest sich gut :-)
    LG von der Ostsee Birgit

    • Danja 14. Juli 2014 at 09:46 #

      Hey Birgit,

      Danke für Deine liebe Nachricht! Ja, der Tee ist wirklich supi. Als ich ihn damals zum ersten Mal im Hotel entdeckt habe, bin ich immer 20 Minuten früher zum Frühstück, um noch ein 2. Kännchen trinken zu können. Er erinnert mich irgendwie angenehm an diesen Granulat-Zitronentee den ich als Kind geliebt habe, nur viel weniger süß und viel leckerer. Halt die Version für Erwachsene 😉

      liebe grüße,
      danja

      • Birgit 14. Juli 2014 at 11:06 #

        Du warst in Berlin nicht zufälligerweise im Monbijou? Da war ich letztes Jahr 2x und die haben den Tee auch :-)

  2. Rike 13. Juli 2014 at 18:18 #

    Hallo Danja,

    das tut mir riesig leid, daß Dein toller geplanter Kurzurlaub so ein Reinfall war.

    Wenn Du den “Anonymen Kochzeitschrift-Süchtigen”-Club gründest, sag Bescheid, ich werde sofort Mitglied. Habe die Deli erst dieses Jahr entdeckt (weiß gar nicht, wie das passieren konnte?!)

    LG Rike

    • Danja 14. Juli 2014 at 09:43 #

      Huhu Rike,

      ja, das war wirklich ärgerlich und vor allem echt unerwartet. Nach langem Überlegen war ich extra in ein Hotel gefahren, das ich schon kannte un in dem es im letzten Jahr völlig anders war…ruhig, tolles Essen, tolles Personal. Aber nunja…so hatte ich mehr zeit, zu Hause in der Küche zu experimentieren und einen tollen thai-Massagesalon habe ich auch entdeckt 😉

      Die Deli ist wirklich super & Deinen Mitgliedsantrag behalte ich dann mal im Hinterkopf 😉

      liebe grüße,
      Danja

  3. Coco 14. Juli 2014 at 20:19 #

    Hallo. Probier mal.Zitronengras Tee auch genial. Ich gabe auf dem.Balkon sogar frisches, damit ich für Tee und zum kochen immer was have. So lecker.
    Grüssle
    Coco

  4. inge 30. Juli 2014 at 20:51 #

    Tolle Sachen, die ich auch haben möchte – genial die Loriot-Weine. Die werde ich für Silvester, wenn im allgemeinen die Loriot-Wiederholungen laufen, besorgen. Und der Zitronentee liest sich auch gut.

    • Danja 31. Juli 2014 at 09:03 #

      Huhu Inge,

      ja, Loriot & Weihnachten gehört irgendwie zusammen, oder? :-)

      Liebe Grüße,

      Danja

  5. Kathi 5. Oktober 2014 at 13:07 #

    Wow… das ist doch mal ein Blog ganz nach meinem Geschmack.

    Bin heute aus unerfindlichen Gründen über Google auf deine Seite gelangt und ja, schade, dass mir das vorher noch nie gelungen ist. Erstmal zum Newsletter angemeldet, als Favorit abgespeichert und die DELI abonniert.

    Ganz klar, Loriot und Weihnachten gehören sowas von zusammen.

    Nun will ich aber erstmal weiterstöbern. :)

    Liebe Grüße auch von der Ostsee

    Kathi

    • Danja 6. Oktober 2014 at 12:34 #

      Hey Kathi,

      vielen lieben Dank für diesen Kommentar, ich hab mich riesig gefreut :-)
      Ich wünsche Dir noch viel Spaß beim Stöbern und melde Dich doch mal, ob es Dir geschmeckt hat!

      Grüssli aus Köln,
      Danja

  6. Manuela 27. Oktober 2014 at 14:35 #

    Hallo Danja,

    bei Wajos gibt es auch einen Mango Senf Dip mit Chili. Den nehme ich immer für Käse und Schinken. Der ist so lecker. Vielleicht eine Alternative zu deinem Senf. Er hält sich auch um die 8 Monate. Kostet glaube ich etwas mehr und sind 190 ml drin.

    Übrigens eine tolle Himepage. Hole mir öfters Anregungen von hier.

    Gruß Manuela aus Neuss

  7. Manuela 27. Oktober 2014 at 14:35 #

    Hallo Danja,

    bei Wajos gibt es auch einen Mango Senf Dip mit Chili. Den nehme ich immer für Käse und Schinken. Der ist so lecker. Vielleicht eine Alternative zu deinem Senf. Er hält sich auch um die 8 Monate. Kostet glaube ich etwas mehr und sind 190 ml drin.

    Übrigens eine tolle Homepage. Hole mir öfters Anregungen von hier.

    Gruß Manuela aus Neuss

  8. Anne M. 1. Mai 2015 at 17:37 #

    Die “deli” hab ich mir auch schon ein paar mal gekauft, vielleicht sollte ich mal über ein Abo nachdenken :-)

  9. Alexander 21. Juni 2015 at 20:31 #

    Eigentlich ist es wirklich mal einen Grund mehr über eine Rezpt-Zeitschrift nachzudenken, die hat man immer gleich parat anstatt immer auf das Internet angewiesen zu sein :) LG aus der Meran Altstadt

Hinterlasse eine Antwort