Zimt-Mandel-Kipferl

IMG_1385

Achtung an alle Schleckermäuler und Zimt-Liebhaber: Diese Kipferl machen absolut süchtig! Am besten, ihr backt ganz viele und verschenkt danach die meisten 😉 So hatte ich es zumindest vor aber…*mjam*…sie sind einfach zu lecker! Sehr praktisch: Man braucht nur wenige Zutaten und kein besonderes Equipment.

Zutaten für 1 (volles) Blech:

250 g Mehl
250 g Butter
110 g gemahlene Mandeln
3 TL Zimt
100 g Zucker
100 g Puderzucker

Zubereitung:

1. Mehl, Butter in Stückchen, Mandeln, Zucker und 1 TL Zimt mit den Händen verkneten.

2. Den Teig danach zu 3 Rollen formen (etwa so groß und dick wie Klopapier-Rollen), in Frischhaltefolie einwickeln und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

3. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen

4. Die Teigrollen zuerst in Scheiben schneiden (ca. 0,5 cm dick) und diese Scheiben dann in der Hand zu Kipferln formen. Das sind Halbmonde, die an den Seiten etwas dünner sind, das kennt ihr sicher von Vanillekipferln. Natürlich schmecken die Kekse genauso gut, wenn ihr einfach Kugeln oder etwas anderes formt 🙂

5. Nun ab aufs Backblech damit. Vorsicht, auch ohne Backpulver gehen sie etwas auf. Je nach Ofengröße zur Not lieber 2 Runden backen 😉

6. Ihr backt die Kipferl, bis sie leicht bräunen. Das sollte eta 20 Minuten dauern. In der Zeit vermischt ihr in einer Schüssel den Puderzucker mit den übrigen 2 TL Zimt.

7. Nach dem Herausnehmen sind die Kipferl noch etwas weich. Einfach einen Moment noch auf dem Blech liegen lassen. Sobald sie fest genug sind, dass ihr sie hochnehmen könnt (und euch so graaaade nicht mehr die Finger dran verbrennt) nehmt ihr sie und zieht sie einzeln durch das Puderzucker-Zimt-Gemisch. Sie müssen dazu aber wirklich noch sehr warm sein, sonst bleibt der Zucker nicht so schön kleben.

8. Lasst die Kipferl am besten nun auf einem Rost vollständig auskühlen. Danach: Guten Appetit!

IMG_1386

 

, , , ,

Noch kein Kommentar vorhanden. Vielleicht solltest Du einen schreiben?

Schreibe einen Kommentar