Veganer Kartoffelsalat mit Gurken & Äpfeln

image(24)

Das Grillwetter ist mal wieder in weite Ferne gerückt? Egal, dieser Salat schmeckt auch bei Regen! 🙂

Er kommt ganz ohne Mayo und dergleichen aus, deshalb ist er auch für warme Tage, zum Mitnehmen oder für Partys gut geeignet!

Zutaten für 5 Personen:

1 Kilo Kartoffeln
1 große Salatgurke
2-3 Äpfel
250 ml Brühe (z.B. Gemüsebrühe mit dieser Würzung; wer keinen vegetarischen/veganen Salat zubereiten möchte, kann auch Fleischbrühe nehmen)
3 rote Zwiebeln
5 EL Essig (hellen, zum Beispiel weißen Balsamico oder Apfelessig)
3-4 EL Öl
1 EL Zucker
1 EL Senf (milden)
2 EL frische gehackte Kräuter (je nach Geschmack passt Dill oder Petersilie)
Salz, Pfeffer
etwas Öl (oder Butterschmalz für nicht-Veganer) zum Anbraten

Zubereitung:

1. Die Kartoffeln (es eignen sich sehr gut „alte“ Kartoffeln dafür, wenn ihr die Möglichkeit habt, auf dem Markt danach zu fragen, nehmt ruhig die. Der Salat wird dann schöner „schlotzig“, weil die alten Kartoffeln mehr Stärke haben als Frühkartoffeln) mit Schale kochen und abkühlen lassen. Pellen und in Scheiben schneiden (meine sind gut 1/2 cm dick). Natürlich eignen sich auch gekochte Kartoffeln vom Vortag dazu!

image(29)

2. Die Salatgurke halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Wer mag, schält sie vorher. Ich mache das immer ein wenig von der Beschaffenheit der Gurke abhängig- dünne, glatte Schale darf dranbleiben.

3. Die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden.

image (10)

4. Die Zwiebeln im heißen Bratfett einige Minuten (mittlere Hitze) glasig braten. Dann mit der Brühe aufgießen, Essig, Öl, Zucker und Senf zufügen und aufkochen lassen.

image(28)

5. Den Sud einige Minuten köcheln lassen und dann heiß über die Kartoffelstückchen geben. Gut umrühren und 30 Minuten ziehen lassen (dabei ruhig immer mal wieder durchrühren).

6. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, achteln und in dünne Scheiben schneiden. Die Petersilie (oder den Dill) abspülen, trocknen und fein hacken.

7. Nachdem der Salat 30 Minuten ziehen konnte, die Gurken und die Apfelstückchen sowie Kräuter unterrühren, nochmal 10 Minuten stehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann genießen.

image(26)

Varianten: Statt der Salatgurke können auch fein gewürfelte Gewürzgurken genommen weren. Wer nicht unbedingt vegan/vegetarisch essen möchte, kann 150 g Schinken- oder Speckwürfel mit den Zwiebeln auslassen und mit dem Sud an die Kartoffeln geben.

Bei uns gibt es dazu ein Hähnchenbrustfilet, Geflügelwürstchen oder auch einfach mal nur ein leckeres Brot 🙂

image(25)

, , , , , , ,

8 Responses to Veganer Kartoffelsalat mit Gurken & Äpfeln

  1. Karlotta 6. August 2013 at 19:33 #

    Schon mehrmals diesen Kartoffelsalat nachgekocht, kann ich nur empfehlen. Sehr leckere Kombi. Wird jetzt auch wieder für die nächste Grillparty gewünscht…)))
    Freue mich schon auf noch mehr Varianten.

    • Danja 7. August 2013 at 07:31 #

      Vielen Dank, Karlotta…es freut mich sehr, dass der Salat bei euch so gut ankommt 🙂
      Grüssli,
      Danja

  2. stefan 19. Januar 2015 at 21:00 #

    Jammi. Ich nehme weniger zwiebeln und nicht so viel apfel. Einer der leckersten veganen kartoffelsalate,die ich bisher nachgekocht habe. Danke dafür!

  3. Jana 15. August 2015 at 19:52 #

    Lieben Dank für das Rezept. Der Kartoffelsalat ist super lecker, so einfach und schnell zuzubereiten und ist der Renner auch bei Nichtveganern. Danke dafür!
    Jana

  4. Schon bekloppt 17. Juli 2016 at 14:12 #

    Warum auch immer man veganen Kartoffelsalat macht, um dann dazu Fleisch zu essen. *Kopf schüttel*

    • Danja 17. Juli 2016 at 16:40 #

      Nun, vielleicht, weil auch Fleischesser mal einen Veganer zu Besuch haben oder gemeinsam grillen? Über derartige Kommentare kann ICH nur den Kopf schütteln…

    • Phyllis 23. Dezember 2016 at 15:29 #

      Das frage ich mich allerdings auch. Heutzutage ist ja ohnehin überall Fleisch drin. Oder sonst irgendwas Tierisches. Da kann ein pflanzliches Rezept auch einfach mal pflanzlich bleiben. Schadet bestimmt niemandem.

  5. marianne 23. Dezember 2016 at 15:10 #

    supersalat. meine tochter ist veganer, ihr mann vegetarier, wir anderen essen wenig aber doch fleisch. deshalb ist dieser salat ideal, wenn wir alle zusammensind.

Schreibe einen Kommentar