Supereinfach: Vegane Tomaten-Kokos-Suppe

IMG_1250

Ganz easy gemacht, vegan und mit leichter Kokosmilch sogar recht kalorienarm zubereitet! Diese Suppe habe ich neulich mal wieder gekocht, als mittags nicht viel Zeit war und außerdem nicht so richtig was Frisches zu Hause. Wenn ich etwa mehr Zeit habe, nehme ich für diese Suppe frische Tomaten, die gehäutet, gehackt und etwas eingekocht werden. Für die schnelle Variante funktioniert es aber auch prima mit gehackten Tomaten aus der Dose :-)

Zutaten für 2 kleine Portionen (oder 1 Hautgericht mit Nachschlag ;-)):

1 Dose gehackte Tomaten
200 ml Kokosmilch
1 Handvoll Korianderblätter
1 kleine Zwiebel
150 ml kräftige Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
etwas Öl zum Anbrate (wenn es nicht vegan sein soll/muss geht auch Butterschmalz)
nach Belieben: etwas Chilipulver, 1-2 Löffel Kokosraspel

Zubereitung:

1. Die Zwiebel fein hacken, die Korianderblätter grob zerschneiden, einige Blätter beiseite legen.

2. Das Fett erhitzen, die Zwiebelwürfel darin glasig braten.

3. Nun mit den Tomaten und der Brühe ablöschen, dann die Kokosmilch und den gehackten Koriander hinzugeben und gut umrühren. Aufkochen, dann 15 Minuten offen köcheln lassen.

IMG_1247

4. Mit dem Stabmixer pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag, kann auch eine Prise Chilipulver einstreuen.

5. Zum Servieren gebe ich den vorher beiseite gelegten Koriander auf die Suppe sowie 1 geh. TL angeröstete Kokosraspeln.

IMG_1249

IMG_1251

Dazu passt: Fladenbrot!


, , , , , , , , ,

7 Responses to Supereinfach: Vegane Tomaten-Kokos-Suppe

  1. Sonja 28. Juli 2014 at 19:42 #

    Liebe Danja,

    gerade mit viel Hunger nach Hause gekommen – fix die Suppe gekocht und jetzt super zufrieden :-)!

    Das ist das dritte Gericht, welches ich von deiner super Seite ausprobiere! Ganz vielen lieben Dank für die Ideen und die verständlichen Beschreibungen.

    Weiter so!!

    Viele Grüße
    Sonja

    • Danja 29. Juli 2014 at 08:17 #

      Hey Sonja,

      wow, da warst Du aber schnell mit dem Nachkochen! Freut mich sehr, dass Dir die Suppe geschmeckt hat!

      Liebe Grüße,
      Danja

  2. Anja 8. August 2014 at 10:22 #

    Eine tolle Idee! Klingt sehr lecker

  3. Marion 5. November 2014 at 07:29 #

    Liebe Danja,

    das war wirklich extrem einfach und lecker! Ich habe noch 2 Esslöffel Reis mitgekocht und wurde so richtig satt!

    • Danja 5. November 2014 at 09:01 #

      Hey Marion,
      das ist eine super Idee mit dem Reis- vielen Dank dafür! ich freue mich sehr, dass es Dir geschmeckt hat.

      Liebe Grüße,
      Danja

  4. Vanessa 19. November 2014 at 12:28 #

    Hallo Danja,

    ich finde deine Seite hier super! Habe gestern gleich die Gemüsebrühe-Fix gemacht und die Tomaten-Kokos-Suppe.

    Bei der Kokosmilch sollte man nur lesen was alles drin ist. Hab den Fehler gemacht und eine mit den vielen E-Nummern-Zusatzstoffen gekauft :/
    -> als kleiner Tipp

    Mach weiter so! :)
    Liebe Grüße Vanessa

    • Danja 20. November 2014 at 08:16 #

      Huhu vanessa,

      danke für dein Feedback! Grundsätzlich hast Du natürlich Recht, ich versuche ja auch, Zusatzstoffe zu vermeiden. In Kokosmilch werden aber in der Regel nur unbedenkliche Ballaststoffe als Verdickungsmittel eingesetzt- Xantan oder Cellulose, beides macht mir – vor allem gelegentlich verzehrt- keine sooo große Angst. Aber es stimmt- in Kokosmilch erwartet man sowas gar nicht, oder? ich war selbst auch sehr erstaunt und weiß gar nicht aus dem Kopf, welche Marke darauf verzichtet. Wenn ich eine finde, schreibe ich es aber mal für alle im Rezept dazu :-)

      Grüssli,
      Danja

Hinterlasse eine Antwort