Sommer-Gemüseauflauf mit Feta und Basilikumcreme

IMG_3616

Hier kommt mal wieder ein vegetarisches Gericht, bei dem ich Fleisch & Fisch gar nicht vermisse, mal sehen, ob es euch auch so geht 🙂

Zugegeben, der Transfer auf den Teller ist etwas schwierig – jedenfalls sieht es danach nicht mehr sooo hübsch aus wie vorher, ich glaube, ich mache den nächstes Mal einfach in Portions-Auflaufformen *g*, aber der Geschmack ist super!

Zutaten für 2 Portionen:

4 große Strauchtomaten
2 mittelgroße Zucchini (zusammen ca. 500 g)
200 g Feta (ich nehme „Salakis light“, meiner Meinung nach der einzige leichte Feta, der mit der vollfetten Variante mithalten kann)
1 Bund Basilikum
2 Zweige Rosmarin
30 g Parmesan
60 ml Gemüsebrühe
60 ml Weißwein (alternativ mehr Gemüsebrühe)
20 g Pinienkerne
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer
etwas Öl oder Butterschmalz

Außerdem: eine flache Auflaufform, einen Pürierstab

Zubereitung:

1. Die Zucchini, die Tomaten und den Feta in Scheiben schneiden. Tomaten und Zucchini etwa 0,5 cm dick, den Feta mag ich am liebsten etwas dünner.

IMG_3620

2. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die Zucchinischeiben in einer großen Pfanne von beiden Seiten mit etwas Fett anbraten. Sie sollten leicht bräunen, aber nicht richtig weich werden. Dann rausnehmen, auf einen Teller geben. Ich mache das in mehreren Portionen, damit die Scheiben schön nebeneinander liegen können beim Braten:

IMG_3619

3. Nun die Tomaten, den Feta und die Zucchini abwechselnd fächerförmig in eine flache Auflaufform schichten:

IMG_3618

4. Die Basilikumblättchen und die Rosmarinnadeln abzupfen, waschen. beides mit der Brühe, dem Wein (oder mehr Brühe), etwas Salz und Pfeffer sowie dem grob gehackten Knoblauch pürieren.  Dann den Parmesan reiben, zugeben und nochmal mit dem Pürierstab grob durchmixen. Es sollte sich eine Paste ergeben, die ungefähr die Konsistenz von Pesto hat.

5. Die Kräutercreme über das Gemüse und den Feta geben (einfach wild verteilen), dann ab in den Ofen damit für ca. 25 Minuten.

IMG_3617

6. In der Zwischenzeit die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett hellbraun anrösten. Nach der Garzeit auf das Gemüse streuen.

IMG_3616

Fertig! Es bildet sich meist unten etwas Flüssigkeit, die aus den Tomaten austritt. Es handelt sich also nicht um einen klassischen „fetten“ Auflauf mit cremiger Soße.  Ich nehme mit einem Pfannenwender das Gemüse und den Käse heraus (die Kräutercreme bleibt obendrauf) und träufele dann je Teller 2-3 EL von der aromatischen Flüssigkeit über das Essen. *mjam*!

Die Portionen sind eher für einen klassischen Sommerabend gedacht, nicht so riesengroß. Aberdazu passt super geröstetes Ciabatta :-)…das kann man dann auch in die übrige Flüssigkeit aus der Auflaufform dippen!

 

, , , ,

One Response to Sommer-Gemüseauflauf mit Feta und Basilikumcreme

  1. Timoleon 20. Juli 2020 at 20:43 #

    Super lecker! Und die Basilikum-Creme steht einem guten Pesto in nichts nach! Leicht und lecker. Also, wer einen Pesto-Ersatz sucht, weil dieses ihm zu reichhaltig ist: Diese Basilikum-Creme ist klasse!

    Danke für das tolle Rezept!

    LG,
    Timoleon.

Schreibe einen Kommentar