Schneller Ofen-Kürbis…. hmmmmmmm…

Ich liebe die Kürbiszeit! Kürbis in allen Variationen, Farben, Formen…als Suppe, Beilage, Auflauf, Püree…nur einglegten Kürbis finde ich fies, brrrr. Hier ein ganz schnelles und einfaches Rezept für eine superleckere Beilage. Mir schmeckt der Ofenkürbis immer so gut, dass ich eigentlich gar nichts anderes dazu brauche…aber meine bessere Hälfte würde sich wohl beschweren, wenn es auf einmal nur noch Kürbis gäbe…

Zutaten für 4 Personen als Beilage:

1 Hokkaido-Kürbis (nicht zu groß)
2 TL Salz
2 TL Pfeffer
5 EL Olivenöl
2 Zweige Rosmarin (wer mag, schmeckt auch ohne super!)

Außerdem:
Backblech
Backpinsel

Zubereitung:

Den Kürbis vor der Verarbeitung gut waschen, die Schale wird nämlich mitgegessen!

Ihr teilt den Kürbis in der Mitte du entfernt die Kerne. Nun wird der Kürbis in Viertel geschnitten und dann in Spalten, ca. 1 cm dick. Die Spalten sollten in eeeetwa gleich dick sein, sonst garen sie unterschiedlich schnell.
Nun vermengt ihr den Kürbis mit Salz, Pfeffer, evtl. Rosmarin und alles bis auf 1 EL vom Olivenöl. Das geht in einer Schüssel oder auch in einer Gefriertüte.

Mit dem verbliebenen Öl pinselt ihr das Backblech ein. Wenn ihr stattdessen Backpapier nutzt, könnt ihr auf diesen EL ÖL verzichten.

Nun werden die Spalten gleichmäßig verteilt. Wenn noch etwas von der Marinade in der Schüssel oder im Beutel ist, könnt ihr die Spalten damit bepinseln.

Ab in den vorgeheizten Ofen für ca. 25 Minuten bei 200 Grad. Am besten, ihr kontrolliert zwischendurch mal mit einer Gabel, der Kürbis sollte etwa so weich sein wie eine leicht zerkochte Kartoffel :-).

Bei Bedarf noch etwas nachsalzen – fertig.

, , , ,

2 Responses to Schneller Ofen-Kürbis…. hmmmmmmm…

  1. Maddi 25. September 2015 at 20:32 #

    Sooooo lecker, ich liebe Kürbis in jeder Fassung – außer eingelegt ;-), da geht’s mir genau wie dir…ich dachte jahrelang, ich würde ihn nur als Suppe, in Kuchen und Brot mögen. Weit gefehlt, mittlerweile könnte ich mich saisonal quasi ausschließlich davon ernähren. Besonders oft gibt es (weil einfach und schnell) Löffelkürbis und eben Ofenkürbis.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Ofen-Kürbis mit Frischkäse, Honig und Rosmarin | Feinkostpunks.de - 26. Oktober 2015

    […] aus dem Ofen esse ich schon lange sehr gerne, tatsächlich war der Ofen-Kürbis eines meiner allerersten Rezepte auf dem Blog […]

Schreibe einen Kommentar