Mini-Focaccia mit lecker-schmecker-Belag

img_5492

Huhu ihr Lieben,

heute habe ich ein leckeres herzhaftes Backrezept für euch, dass man prima nach eigenem Geschmack abwandeln kann. Die Basis ist ein simpler, gelingsicherer Hefeteig mit Olivenöl und der Belag…tja, den könnt ihr euch aussuchen. Das Originalrezept sah hauchdünne Kartoffelscheiben, Ziegenkäse und Rosmarin vor und diese Variante hab ich euch heute auch mitgebracht- aber ihr könnt wirklich prima variieren: frische oder getrocknete Tomaten, Mozzarella, Grillgemüse oder was euch sonst noch so einfällt.

Wenn ihr experimentiert: Berichtet gerne mal davon! :-)

Zutaten für 8 Stück:

Für den Teig:
400 g Weizenmehl, ich nehme 405
200 ml lauwarmes Wasser
80 ml Olivenöl (+ 2 EL später)
2 EL Ahornsirup (Honig geht auch, ist aber einen Tick süßer, dann ggf. weniger nehmen)
25 g frische Hefe
1,5 TL Salz

Für den Belag:
2 festkochende Kartoffeln
150 g Ziegenfrischkäse
einige Zweige Rosmarin
2-3 TL Honig
Pfeffer
1 EL Olivenöl

Zubereitung:

1. Wasser, Öl und Ahornsirup verrühren, die Hefe hineinbröckeln und auflösen.

2. Mehl und Salz zugeben, einige Minuten kräftig durchkneten. Ich habe alles rund 10 Minuten in der Küchenmaschine kneten lassen. Der Teig ist danach weich und lässt sich gut anfassen.

img_5502

3. Den Teig an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen (bis sich das Volumen verdoppelt hat). Ich mache das bei 40 Grad abgedeckt im Backofen. Wer eine so niedrige Temperatur nicht einstellen kann, kann den Ofen auf die niedrigste mögliche Temperatur schalten, dann ausstellen und die abgedeckte Teigschüssel dann hineinstellen – ggf die Ofentür mit einem eingeklemmten Kochlöffel leicht kippen.

img_5500

4. Nach dem Gehenlassen nochmal kräftig durchkneten und in 8 gleichgroße Stücke teilen. Diese Stücke grob zu Kugeln formen und auf rund 1,5 cm Dicke “plattdrücken”.

5. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. 2 EL Olivenöl darauf verteilen (mt dem Finger oder einem Pinsel) und mit etwa 1 TL Salz bestreuen. Nun die Teiglinge auf das Salz geben, mit einem Tuch abdecken und nochmal 30 Minuten gehen lassen (ich mache das wieder im Ofen).

img_5501

img_5499

6. In der Zwischenzeit den Belag vorbereiten: Die Kartoffeln in dünne Scheiben hobeln, den Käse in Scheiben schneiden (so gut es geht) oder bröckeln. Die Nadeln von den Rosmarinzweigen ablösen und grob durchhacken.

img_5498

7. Die Teiglinge sollten nun nochmal etwas aufgegangen sein. Herausnehmen und den Ofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

8. Mit einem Finger nun kleine Mulden in das Brot drücken. Mit einem Pinsel 2 El Olivenöl auf allen Teigfladen verteilen (sieht nicht übermäßig attraktiv aus jetzt…hahaha).

img_5496

9. Nun zuerst die Kartoffelscheiben, dann den Ziegenkäse und zum Schluss den Rosmarin auf die Focaccia geben. Ganz am Ende mit etwas Pfeffer bestreuen und einem Tropfen Honig verfeinern.

img_5495

img_5493

10. Rund 15 Minuten backen (Das Originalrezept sah 12 Minuten vor, aber danach sind meine auf jeden Fall noch zu blass und teigig). Herausnehmen und am besten noch warm genießen. Man kann sie nach dem Abkühlen aber auch eintüten und am nächsten Tag kurz nochmal aufbacken oder zur Not auch kalt essen. *mjam*

img_5494

Lasst es euch schmecken!

Oh, damit ich mich nicht mit fremden Federn schmücke: Das Originalrezept ist von chefkoch.de. Ich habe allerdings die Menge an Käse und Öl etwas angepasst und den Honig hinzugefügt.


, , ,

7 Responses to Mini-Focaccia mit lecker-schmecker-Belag

  1. Nicole 29. September 2016 at 11:45 #

    Wieder ein tolles lecker schmecker Rezept. Ich kann auch folgenden tollen Belag empfehlen rohe dünn geschnittene Rotebeete, Birne, Ziegenkäse und Thymian.

  2. Tamara 30. September 2016 at 17:25 #

    Mein Einkaufszettel wurde so eben erweitert! Sieht klasse aus und ich habe schon solchen Hunger!
    Vielen, lieben Dank für das tolle Rezept! Ich berichte dann auch gern wie es geschmeckt hat :-)

  3. Harald 1. Oktober 2016 at 05:42 #

    Oh man ich hoffe es klappt bei mir die mini-Focaccia zu machen, ich versaue neuerdings öfter mal was und hoffe das passiert mir mit denen nicht auch.

    @Nicole: Der Ziegenkäse ist ja ne geile Idee, total lecker!! Bekomm schon Magenknurren nur weil dran denke !

  4. Julchen 1. Oktober 2016 at 17:09 #

    Liebe Danja,

    Wir waren bei dieser Kombi erst etwas skeptisch und konnten uns das mit den Kartoffeln erst nicht so gut vorstellen-aber wie bei allen deinen Rezepten war das Ergebnis super lecker! Vielen Dank für deine tollen Ideen, die ich so gerne nachkoche und nachbacke.

    Liebe Grüße
    Julchen

  5. Renate 2. Oktober 2016 at 11:07 #

    Hallo Danja

    Leider mögen wir keinen Ziegenkäse,

    kannst Du mir eine Alternative empfehlen?

    Liebe Grüße

    Renate

    • Danja 17. Oktober 2016 at 20:00 #

      Hi Renate,

      Du kannst problemlos Frischkäse von der Kuh nehmen oder auch Feta.

      Liebe Grüße,
      Danja

  6. top Focaccia 9. Oktober 2016 at 13:49 #

    Das sind echt sehr schmackhafte Focaccia! Danke für das Rezept. Die Bilder sind auch sehr gut, da ich mich immer an ihnen orientieren konnte. Es schmeckt noch besser als es aussieht. Ich denke, ich werde das jetzt öfters mal zubereiten, danke :)

Hinterlasse einen Kommentar zu Nicole Click here to cancel reply.