Mandel-Zitronenherzen – glutenfrei & lactosefrei

IMG_4665

Hmmm…lecker! Eigentlich habe ich bei diesen Plätzchen erst hinterher festgestellt, dass sie ganz ohne Gluten oder Lactose hergestellt werden. ich dachte mir, das könnte für den einen oder anderen interessant sein, deshalb hab ich es schon in der Überschrift betont. Gebacken hab ich sie aber, weil sie echt lecker sind – und so gar nicht nach “Ersatzkeksen” schmecken :-)

Die Konsistenz ist etwas fester, nicht bröselig. Durch die Mandeln schmecken sie etwas “marzipanig”, die Zitrone macht diese einfachen Kekse schön frisch. Noch dazu ist die Zutatenliste kurz- man bekommt alles in jedem Supermarkt und der Teig ist wirklich schnell gemacht.

IMG_4663

Zutaten für etwa 40 Kekse:

120 g Zucker
1 Tütchen Vanillezucker
abgeriebene Schale einer Zitrone
3 Eigelb
200 g gemahlene Mandeln *

Für den Guss:
120 g Puderzucker
etwa 4 EL Zitronensaft

*Wenn man die abgezogenen (= weißen) Mandeln nimmt, werden die Plätzchen heller und feiner ich bevorzuge die mit Haut gemahlenen, die sind etwas kräftiger, nussiger und dunkler (und praktischer Weise günstiger!).

Zubereitung:

1. Die Zitronenschale abreiben (feine Seite einer Käseraspel). Dann alle Zutaten für den Teig in einer Schüssel geben und mit den Händen zu einem gleichmäßigen Teig verkneten.

IMG_4647

IMG_4649

IMG_4650

2. Diesen Teig nun etwas flachdrücken und in Folie gewickelt 1 Stunde in den Kühlschrank geben. Über Nacht geht es auch, kein Problem.

3. Den Ofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.

4. Den Teig rund 3-4 mm ausrollen. Ich nutze dafür Bäckerstärke statt Mehl, die ist feiner und macht den Teig nicht brüchig. Es funktioniert aber natürlich auch mit Mehl. In jedem Fall solltet ihr das eine oder das andere parat haben, denn der Teig könnte etwas kleben und ein wenig Mehl/Bäckerstärke auf der der Arbeitsfläche und auf dem Ausrollstab machen euch das Leben leichter.

IMG_4651

Wenn der Teig beim Ausrollen Risse bekommt so wie oben, einfach mit den Händen von den Seiten wieder zusammenschieben, das ist kein Problem.

Dann Herzen ausstechen:

IMG_4652

IMG_4653

5. Die Herzen nun bei 180 Grad Ober-/Unterhitze 10-12 Minuten backen. Sie sollten nicht wirklich bräunen, wenn sie leicht braun werden, müssen sie raus.

6. Den Puderzucker mit dem Zitronensaft zu einem streichbaren Guss verrühren und auf den noch heißen Herzen verteilen. Schön wird es, wenn man den Guss nicht dünn mit einem Pinsel verstreicht sondern einen dicken Klecks in die Mitte des Herzens setzt und diesen durch vorsichtiges Tupfen mit dem Pinsel auf die gesamte Keksfläche “ausdehnt” – so hat der Guss hinterher eine glatte Oberfläche statt Pinselstreifen.

IMG_4654

FullSizeRender

Festwerden lassen und abkühlen – fertig!

IMG_4664


, , , , ,

5 Responses to Mandel-Zitronenherzen – glutenfrei & lactosefrei

  1. Sven 8. Dezember 2015 at 21:20 #

    Hi, gibt es auch Zitronen Kekse ohne Mandeln?

    • Danja 8. Dezember 2015 at 21:32 #

      Hi Sven,

      Ich denke, wenn du Mandeln nicht magst, könntest du auch Haselnüsse nehmen.

      Gruß,
      Danja

      • Nicole 23. Juni 2017 at 13:22 #

        Ich kenne das Rezept seit 40 Jahren, allerdings nur mit gemahlenen Haselnüssen! Unser aller Lieblingskekse! Und wenn sie eine Weile in einer Keksdose aufbewahrt werden, werden sie richtig zart :-)

  2. Anja 12. Dezember 2015 at 09:43 #

    Hallo Danja,

    kann man auch diese Päckchen “Zitronenschale”, die es im Moment überall gibt, nehmen? Anstelle der richtigen Zitrone.

    LG Anja

  3. britta 22. Dezember 2015 at 10:25 #

    Gestern haben meine Tochter und ich die Kekse gebacken – köstlich! Ich war etwas aufgeregt, ob ein Teig ohne Fett und Mehl funktioniert. Aber ja, es hat alles geklappt und sie sind so lecker, das meine Kolleginnen das Rezept auch haben wollen.

    Leider hatten wir nur 23 Kekse heraus bekommen. Aber jetzt wird direkt nochmal gebacken.

    Da meine Tochter und ich kein Marzipan mögen, haben wir gemahlene Haselnüsse genommen. Kein Problem!

Hinterlasse eine Antwort