Lemon-Summer-Cupcakes mit Blaubeeren

IMG_1671

Huhu ihr Lieben,

ich habe gerade wettertechnisch ausnahmsweise mal alles richtig gemacht! Als es in Deutschland vor gut 10 Tagen auf einmal kühl wurde, war ich für ein langes Wochenende in Lissabon, als es in Köln wieder schöner wurde, kam ich zurück (zwar wurde mir in Lissabon mein Handy gestohlen aber nun…. man kann nicht alles haben). Und jetzt, da es in NRW regnet und sogar mancherorts ein wenig stürmt, durfte ich aus beruflichen Gründen ins sonnige Berlin.

Aber: man kann ja nicht immer so ein Glück haben und deshalb habe ich euch heute ein Rezept mitgebracht, mit dem ihr euch den Sommer auf den Tisch holen könnt- genauer gesagt auf die Kaffeetafel :-). Herrlich zitronig-frisch, diese Cupcakes! Die Blaubeeren bilden einen tollen Farbkontrast und das Frosting kommt ganz ohne Butter aus- so kann man sich den Sommer schmecken lassen!

IMG_1250

Das Frosting habe ich mit etwas Lebensmittelfarbe hellgelb gefärbt, aber selbstverständlich könnt ihr es auch ganz “natürlich” belassen.

Zutaten für etwa 10 Cupcakes:

Für den Teig:
200-250 g Blaubeeren, davon etwa 1/3 für das Topping
200 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
2 Eier (Größe L)
125 g weiche Butter
180 g Zucker
1 geh. TL Vanillezucker
2 Zitronen, am besten Bio, denn wir brauchen den Saft und die abgeriebene Schale
125 ml Buttermilch

Für das Frosting:
200 g Frischkäse*
200 ml Sahne*
2 Zitronen (auch hier wieder Saft und Schale)
1 Tütchen Sahnesteif
2 EL Puderzucker

*Um die Cupcakes etwas “leichter” zu machen, kann man prima mit fettreduziertem Frischkäse und leichter Küchencreme statt der schweren Sahne arbeiten. Wichtig ist nur, dass man das Ersatzprodukt für die Sahne aufschlagen kann- zum Beispiel die Schlagcreme von Ruf oder Rama Cremefine.

Zubereitung:

1. Die Schale der Zitronen  fein abreiben und den Saft auspressen. Wenn ihr sehr große/saftige Zitronen habt, ggf etws weniger Buttermilch verwenden, damit der Teig nicht zu flüssig wird.

IMG_1266

2. Für den Teig die weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker vermengen und mit einem Handrührgerät zu einer dicken, hellgelben Creme schlagen. Das dauert etwa 3-4 Minuten. Dann das erste Ei einrühren bis man es nicht mehr sehen kann, danach das zweite.

3. Mehl, Salz und Backpulver verrühren und zusammen mit der Zitronenschale zu der Butter-Zucker-Mischung geben. Unterrühren.

4. Den Zitronensaft und die Buttermilch zugeben, jetzt ist der Teig wieder etwas flüssiger.

5. 2/3 der Blaubeeren jetzt vorsichtig unterheben.

IMG_1265

6. Eine Muffinform mit Papierförmchen bestücken und den Teig auf etwa 10 Förmchen verteilen. Er geht nicht sehr stark auf, man kann die Förmchen zu rund 3/4 (oder sogar etwas mehr) füllen.

IMG_1264

7. Bei 180 Grad Ober./Unterhitze rund 20 Minuten backen- bitte macht eine Stäbchenprobe, jeder Ofen ist ein wenig anders.

IMG_1263

8. Komplett abkühlen lassen. Das Frosting ist dann schnell zubereitet:

9. Die Schale von 2 weiteren Zitronen abreiben und von einer den Saft auspressen.

10. Den Frischkäse mit der Zitronenschale, etwa 30 ml vom Zitronensaft, dem Puderzucker und nach Belieben etwas gelber Lebensmittelfarbe kurz (!) mit dem Handrührer auf niedriger Stufe glattrühren. Je kräftiger man Frischkäse rührt, umso flüssiger wird er und wir wollen ja ein standfestes Frosting!

IMG_1261

11. Die Sahne mit dem Sahnesteif lt. Packungsangabe steif schlagen. 1/3 der steif geschlagenen Sahne kräftig unter die Frischkäsemischung rühren, so wird diese etwas “fluffiger”. Den Rest der Sahne nun vorsichtig unterheben, bis eine homogene Masse entstanden ist.

IMG_1260

IMG_1259

12. Das Frosting mit einer Spritztülle auf den kalten Cupcakes verteilen. Dann mit den restlichen Blaubeeren garnieren. Fertig!

IMG_1249

Ich habe noch Zucker-Zitronen in meiner Kuchen-Deko-Kiste gefunden, aber für das Gelingen dieses Rezepts sind sie nicht notwendig ;-). Im Original (ich habe es leicht abgewandelt) wurden die Cupcakes nur mit der Hälfte an Blaubeeren zubereitet und nur mit einer einzigen oben auf der Spitze dekoriert, das war mir etwas zu wenig.

Lasst es euch schmecken!

IMG_1258

Achtung: Das Frosting ist viel weniger fettig als Frostings mit Butter oder Buttercreme. Auf dieses Frosting sollte man daher keine Dekoration aus Fondant geben. Streusel, Obst oder Krokant funktioieren aber einwandfrei.

 

 

 

 


, , , ,

3 Responses to Lemon-Summer-Cupcakes mit Blaubeeren

  1. Mahee Ferlini 30. Mai 2016 at 20:22 #

    Perfekt zum Sommerfest!

  2. MKS 28. Juni 2016 at 09:20 #

    Hallo, würde das Frosting gerne auf Müsli-Cupcakes testen. Muss die Zitrone mit rein oder ist die “nur” für den Geschmack?

    • Danja 6. Juli 2016 at 16:51 #

      Huhu,

      sorry für die späte Antwort, bei mir ist gerade sehr viel los. Für die Konsistenz ist die Zitrone nicht wichtig, das klappt auch ohne.

      Liebe Grüße,
      Danja

Hinterlasse eine Antwort