Leichte Erdbeer-Rhabarber-Muffins mit Vanillecreme

image(19)

Als ich neulich den Rhabarber-Himbeerkuchen gemacht habe, fielen mir sofort noch viiile andere Möglichkeiten ein, den leichten Grundteig zu anderen Kuchen und Muffins zu verarbeiten. Er hat nämlich wirklich wenig Kalorien und für Kuchenmonster (wie mich & meinen Schatz) kommt das natürlich gelegen :-).

Heute habe ich die erste Variation probiert- und möchte sie gerne mit euch teilen :-)

Ich habe den gleichen Teig wie im Originalkuchen verwendet + folgende Abwandlungen:

– In den Teig habe ich noch 1/2 TL Vanillepulver gegeben (alternativ: Mark einer Vanilleschote oder 1 Packung Vanillezucker)

– Ich nahm nur 3 Stangen Rhabarber und statt der Himbeeren 200 g frische Erdbeeren, die ich in kleine Stücke geschnitten und mit dem marinierten Rhabarber auf den Muffins verteilt habe.

– Statt in einer Springform habe ich den Teig verteilt auf 12 Muffinförmchen gebacken (20-25 Minuten bei 180 Grad)

Am Ende habe ich noch eine leichte Vanillecreme auf die Muffins gegeben:

1 Packung Dr. Oetker Schlagschaum, zubereitet nach Packungsangabe mit 125 ml Milch
2 EL Frischkäse
2 EL Quark
1 EL Vanillesirup
1 EL Stevia
etwas Vanillepulver (ich kaufe das übrigens hier)

–> Alle Zutaten mit dem Handrührer mixen und dann 30 Minuten kalt stellen. Mit einer Spritztüte (oder einfach einem Gefrierbeutel mit abgeschnittener Ecke) auf den Muffins verteilen. Je nach Belieben kann man etwas mehr oder weniger Creme nehmen. Ich nahm hier auf dem Bild eher wenig- aber es würde auch für die doppelte Menge reichen.

Und so sehen sie “nackig” aus:

image (7)

Übrigens: die roten Erdbeeren und die Muffinförmchen sind nicht ge-photoshopt! 😉 Diese fantastischen Erdbeeren gab es auf unserem Wochenmarkt…und die knalligen Förmchen gibt es hier!

 

 

 


, , , , , ,

2 Responses to Leichte Erdbeer-Rhabarber-Muffins mit Vanillecreme

  1. Isabell 25. Juni 2013 at 17:51 #

    sieht sehr lecker aus. :)

    vielleicht hast du ja noch Lust mit deinem Rezept bei unserem Foodblog Rhabarber-Event ( http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/77 ) auf Küchenplausch mitzumachen. Es gibt auch schöne Preise zu gewinnen und viele tolle Rhabarber-Rezepte zu entdecken.

    Liebe Grüße
    Isabell

  2. ich 22. Mai 2016 at 13:56 #

    Danke für das tolle Rezept :)
    Hab sie gerade nachgebacken aber ohne de Creme. Ich als Tollpatsch hab natürlich das Backpulver überlesen… Hab mich auch schon gewundert, dass da keins reinkommt. Erst als es schon im Ofen war, stand es auf einmal im Rezept 😀
    Schmecken aber trotzdem maga lecker :)
    Die mache ich sicher wieder. Dann aber mit Backpulver 😀

Hinterlasse eine Antwort