Lecker-Schmecker Würz-Lachs (und Eindrücke meiner China-Reise)

FullSizeRender (9)

Huhu ihr Lieben,

Da bin ich wieder! In den letzten Wochen habe ich mich in China herumgetrieben…beruflich. Aber dieses Mal hatte och Glück und ein Wochenende dazwischen, so konnte ich mich ein bisschen umsehen. Nicht nur, aber natürlich auch kulinarisch. Das war ein großes Abenteuer! Ich reise ja viel und bin daher recht unerschrocken…und auch offen, fast alles zu probieren, aber lebend aufgespießte Skorpione, frittierte kleine Schlangen, extradicke Riesenmaden und so manch anderes trieb mir dann schon etwas den Schweiß auf die Stirn 😉

Hier ein paar Eindrücke für euch:

Die Chinesische Mauer darf natürlich nicht fehlen. Tipp: wenn ihr mal die Gelegenheit habt, geht ganz früh morgens- und am besten zu einem Abschnitt, der nicht so überlaufen ist. Dann ist es ein überwältigendes Erlebnis!

IMG_0617

Übrigens auch überwältigend anstrengend, da zu wandern…hehe…

IMG_0620

Die verbotene Stadt ist ein weiteres must-see…auch hier gilt: früh starten, wenn man nicht mit tausenden anstehen möchte.

IMG_0788

IMG_0776

Essen gab es natürlich auch- zum Beispiel Obst. das ist gesund und wird deshalb vorsichtshalber in Zucker gehüllt (verdammt, war aber echt lecker…):

FullSizeRender (2)

IMG_0639

Die Klassiker- HotPot (ein bisschen wie unser Fondue) und Pekingente:

IMG_0923

FullSizeRender (3)

Und die Kuriositäten natürlich- so einiges erspare ich euch hier allerdings, auch wenn es spannend war:

IMG_0797

Auch immer spannend- gedämpfte Brötchen. Wenn man sich nämlich nicht verständigen kann (so wie ich) ist es immer eine große Überraschung, was wohl drin ist In diesem Fall Schwein mit Curry- glaube ich ;-))

IMG_0914

Aber zurück zum Rezept- heute hab ich euch eine meeegaleckere Würzmischung mitgebracht. Sie passt perfekt zu im Ofen gegarten Lachs- die knackige Würze außen, zarter, butteriger Lachs innen- aber sie passt auch zu Hähnchen, aus einem Hähnchenrezept hab ich die Idee nämlich gemopst. Dort wurden am Gelenk getrennte Hähnchenkeulen (mit Haut) damit eingerieben, das kann ich mir auch fantastisch vorstellen!

Die Menge reicht für 2 Lachssteaks oder 2 Hähnchenbrustfilets. Wir reiben beides einfach nur mit der Würzung ein und garen es direkt im Ofen- wenn man stattdessen eine Marinade herstellt (alle Zutaten mit Öl vermischen und den Fisch darin einlegen) reicht vermutlich etwas weniger. In diesem Fall ist die Würzkruste ja nur außen und darf deshalb etwas kräftiger sein.

Zutaten für 2 Portionen (alles gestrichene TL):

1 TL Kurkuma
1 TL Thymian, getrocknet
1/2 TL Koriandersamen, gemahlen
1 TL Kreuzkümmel
1/2 TL Knobi, getrocknet
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
2 Lachsfilets (je 150 g)

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

2. Wenn ihr Koriandersamen oder Kreuzkümmel nicht gemahlen kauft, zerkleinert ihr sie mit einem Mörser, das geht für die Portion ganz schnell. Tipp: Wer regelmäßig etwas mehr davon braucht und eine Bosch-Küchenmaschine hat: Ich mache immer 3 EL von jeder Sorte auf einmal im Tasty Moments Set!

3. Alle Gewürze gut miteinander vermengen.

FullSizeRender (12)

4. Den Lachs säubern und trocken tupfen. Dann mit der Gewürzmischung von allen Seiten einreiben- ich verteile sie zuerst mit einem Löffel und „massiere“ sie dann etwas mit den Händen ein.

FullSizeRender (6)

5. Einen Teller oder etwas Alufolie unten in den Ofen geben- für ggf austretendes Fett. Dann den Lachs auf mittlerer Schiene auf den Rost geben. Durch das Garen auf dem Rost wird die Würzkruste überall ein wenig knusprig. rund 12-15 Minuten garen- je nach dicke des Filets und der gewünschten Glasigkeit.

6. Vorsichtig vom Rost lösen und direkt servieren…mjam! Sooo lecker!

FullSizeRender (7)

Dieses mal habe ich einen orientalischen Möhrensalat dazu gemacht (normaler Möhrensalat mit gehackten Datteln, Pistazien & Walnüssen, als Dressing Olivenöl mit Zitrone, Honig, Salz und etwas Kreuzkümmel verrührt). Aber es passt zu vielen Beilagen- hier zum Beispiel mit Zitronenrisotto:

FullSizeRender (5)

Lasst es euch schmecken!

, , , ,

12 Responses to Lecker-Schmecker Würz-Lachs (und Eindrücke meiner China-Reise)

  1. Timoleon 14. März 2018 at 12:54 #

    Hmmm, sieht das lecker aus. Danke für diese tolle Idee fürs Abendessen!

    Hättest Du ganz zufällig, nur, weil Du es erwähntest, auch das Rezept für den Zitronenreis für mich als Reisfan parat? *dumdidum*

    LG,
    Timoleon.

  2. Elke 14. März 2018 at 13:39 #

    Hallo,
    schön, dass du wieder da bist. Die Bilder sehen sehr vielversprechend aus und es war sicher ein tolles Erlebnis, diese Eindrücke sammeln zu dürfen. Für mich wär das ja (fast) nichts, was das Kullinarische angeht. Dafür könnte man sich sicher ein paar Wochen WW-Beitrag sparen *lach*, wenn man eine Asiareise macht. Da isst man automatisch weniger ;-)).

    Die Würzmischung hört sich sehr interessant an und wird heute noch gemischt, denn morgen ist bei uns Donnerstag-Fisch-Tag :-)).

    Das Rezept für das Zitronen-Risotto hätte ich auch gerne. Vielen Dank.

    Bist du denn mal wieder im TV zu sehen?

    Schöne Grüße
    Elke

  3. Silke 14. März 2018 at 15:36 #

    …das sieht echt lecker aus….schade bin ich die einzige in meiner Familie wo Fisch gern isst…alle anderen hassen es….aber ich werde auch dieses Rezept probieren…vielen dank

  4. Danja 14. März 2018 at 16:23 #

    Hi Elke & Timoleon,

    aber gerne doch- ich habe ein Chefkoch-Rezept gemacht, es ist dieses hier: https://www.chefkoch.de/rezepte/568741155558664/Zitronen-Risotto.html
    Ich habe allerdings Creme légère verwendet.

    Elke- im Fernsehen bin ich erst mal nicht, seit ich in Berlin wohne- für so einen kurzen Auftritt ist es einfach zu weit nach Köln. Aber wer weiß was sich in der Zukunft noch ergibt? ich hoffe, ich kann nochmal zurück ins WDR-Studio, das hat immer riesigen Spaß gemacht!

    Liebe Grüße,
    Danja

    • Diana 2. Mai 2018 at 10:43 #

      Berlin! Super Entscheidung!

  5. Elke 15. März 2018 at 11:27 #

    Hallo Danja,

    lieben Dank für den Link.

    LG
    Elke

  6. Timoleon 17. März 2018 at 20:03 #

    Vielen lieben Dank für Deine schnelle Antwort und das Rezept! Wird heute mal ausprobiert.

    LG,
    Timoleon.

  7. Timoleon 18. März 2018 at 18:13 #

    War sehr, sehr lecker! Auch mit Hähnchenbrustfilet dürfte es sehr gut schmecken. Danke nochmal!

    LG,
    Timoleon.

  8. Bettina 7. April 2018 at 21:49 #

    Hat TOTAL gut geschmeckt! Danke für dieses leckere Rezept.
    LG
    Bettina

  9. Julia 13. April 2018 at 12:27 #

    Hallo liebe Danja,

    Ich kann mir denken, dass mein Kommentar hier nicht hingehört, allerdings bin ich vor einigen Wochen auf deine Seite gestoßen und total von der Rubrik Fix ohne fix begeistert. Leider kann man momentan nicht darauf zugreifen. Gibt es ein technisches Problem? Ab wann sind die Rezepte dort wieder verfügbar?

    • Danja 13. April 2018 at 15:40 #

      Hi Julia, bei mir funktioniert die Seite ganz ohne Probleme- Versuch mal den direkten Link: http://feinkostpunks.de/fix-ohne-fix/

      Sag mal bitte Bescheid, ob das funktioniert 🙂

      Liebe Grüße,
      Danja

  10. Micha 25. April 2018 at 16:37 #

    Liebe Danja,

    ***** für das Rezept, gelingt und schmeckt übrigens auch sehr gut mit Schweinefilet und Hähnchenbrust.

    Liebe Grüße

    Micha

Schreibe einen Kommentar