Lecker-Schmecker Kräuterkartoffeln aus der Pfanne

image(68)

Huhu ihr Lieben, heute habe ich ein ebenso einfaches wie leckeres Kartoffelrezept für euch!
Es passt gut zu gegrilltem Fleisch, Fisch und Gemüse, aber auch “einfach so” mit einem knackigen Salat und Kräuterquark schmecken diese Kartoffeln super. Wenn ich sie bei uns zu Hause mache, versuche ich immer ein paar mehr zu machen, um sie am nächsten Tag mit zur Arbeit zu nehmen. Aber irgendwie kommen wir beide einfach zu oft an der Küche vorbei im Laufe des restlichen Abends…und schwupps, sind sie eigentlich IMMER aufgegessen 😉

Am besten bereitet man das Rezept mit ganz jungen, kleinen Kartoffeln zu. Im Supermarkt steht dann oft auch “Frühkartoffeln” drauf, sie sind sehr knackig und die Schale ist ganz dünn.  Auf dem Wochenmarkt ist die Beschaffung gar kein Problem.

image (16)

Zutaten für 2 Personen als sättigende Beilage:

500 g kleine Kartoffeln (“Drillinge”)
3 Zweige Rosmarin
3 Zweige Estragon
2 Zweige Thymian
2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer
Olivenöl zum Anbraten

Natürlich kann man mit den Kräutern variieren. Blattpetersilie passt gut dazu, ebenso Oregano. Je nach sonstigen Beilagen kann auch Koriander gut funktionieren (den aber spät erst zugeben). Nicht so lecker finde ich Schnittlauch und Dill an den Kartoffeln.

image(72)

Zubereitung:

1. Die Kartoffeln in Salzwasser kochen, bis sie gar sind. Je nach Kartoffelgröße kann das 20 Minuten oder auch 40 Minuten dauern. Die auf meinem Bild waren rund 25 Minuten im Wasser.

2. Die Kräuter fein hacken, den Knoblauch entweder in Scheiben schneiden (die kann man hinterher herausnehmen und isst sie nicht mit, sie geben dann nur Aroma ab), oder auch kleinhacken.

image(71)

3. Die Kartoffeln abgießen und etwas ausdampfen lassen. Sie sollten außen nicht mehr feucht sein, wenn sie in die Pfanne kommen. Ich stelle sie dazu abgegossen im Topf für 30 Sekunden zurück auf die noch warme Herdplatte.

image(70)

4. Etwas Öl in der Pfanne erhitzen (ich nehme 1 EL für 2 Personen). Die Kartoffeln in die Pfanne geben und von allen Seiten kurz anbraten, bis sie anfangen, Farbe zu bekommen.

image(69)

5. Nun Knoblauch und Kräuter zugeben und gut vermengen. Etwa 3 Minuten weiterbraten (ruhig die Hitze auf 2/3 reduzieren).

image(67)

6. Zum Schluss kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken – fertig!

Man kann die Kartoffeln nun auch abkühlen lassen und mit Gemüse zu einem lauwarmen/kalten Salat vermengen. Aber ich finde sie heiß mit Kräuterquark am besten. Wer es sich leicht machen will, hackt einfach ein paar Kräuer mehr und vermengt diese hinterher mit 125 g Quark. Dazu noch 1 TL meines Gemüsebrühengewürz – und fertig ist ein schmackhafter Kräuterquark!

image (17)

Bei uns gab es das letzte mal zu den Kartoffeln Quark & glasierte Mairüben…lecker!


, , , , , ,

4 Responses to Lecker-Schmecker Kräuterkartoffeln aus der Pfanne

  1. Tonia 3. Juli 2013 at 12:25 #

    Kartoffeln brauche ich zwar nicht so oft, aber bei den kleinen Frühkartoffeln kann ich nicht widerstehen! Ich liebe dass, dass man sie im ganzen gut zubereiten kann. Kräuter rein, Öl drüber, fertig. Sehen sehr lecker aus!

  2. Maddi 3. Juli 2013 at 21:00 #

    Juhu, dufte Töfte! 😀

    • Danja 4. Juli 2013 at 09:43 #

      Huhu,

      ich habe zwar KEINE Idee, was Töfte sind, aber das Wort klingt irgendwie sympathisch :-)

      Tonia: ich bin auch kein sooo großer Fan von Kartoffeln (außer als salat oder Püree), aber die kleinen, jungen Kartoffeln finde ich einfach superlecker. Deswegen haben sie -frisch zubereitet- bei uns zu Hause ja auch spo eine superkurze Halbwertszeit…hihi..

      Grüssli,
      Danja

  3. katja45 26. Juli 2017 at 13:37 #

    Habe das Rezept jetzt 2 x gemacht und es schmeckt superlecker. Nehme statt frische Kräuter die aus den kleinen Streuern. Schmeckt auch.

Hinterlasse eine Antwort