Knusprige Marzipan-Schlemmerei

IMG_1387

Diese leckeren kleinen Kugeln sind etwas für Marzipanfans an Weihnachten und werden ähnlich zubereitet wie  klassische „Bethmännchen“. Statt hinterher aber einzelne ganze Mandeln als Deko in den Teig  zu drücken, umhülle ich sie komplett damit – das knuspert einfach schöner! Übrigens ist dies auch mal wieder ein Beispiel für ein wirklich einfaches Rezept mit wenigen Zutaten, das aber trotzdem richtig gut schmeckt.

Zutaten:

200 g Marzipan-Rohmasse
50 g Puderzucker
1 gehäuften Esslöffel Mehl
50 g gehobelte Mandeln
1 Ei

Zubereitung:

1. Zuerst das Ei trennen, dabei das Eigelb in einer Tasse oder kleinen Schüssel auffangen, das Eiweiß in eine größere Schüssel geben. Das Eigelb kommt zur späteren Verwendung in den Kühlschrank, nicht wegwerfen!

2. Nun kommt das Marzipan komplett oder in kleineren Stückchen zum Eiweis, ebenso wie Mehl und Puderzucker. Mit den Händen verknetet ihr alles zu einer ziemlich matschigen Angelegenheit…aber das muss so sein! 🙂

3. Nun müsst ihr versuchen, aus dieser (zugegeben ziemlich klebrigen) Masse kleine Häufchen zu formen. Ich rolle dafür den Teig als würde ich Kugeln formen und lege dann kleine Teighäufchen auf einen Teller. Sie sollten etwa walnussgroß sein. Der Teller wandert dann eine Stunde in den Kühlschrank.

4. Danach heizt ihr den Backofen auf 150 Grad vor. Nun nehmt ihr den Teller aus dem Kühlschrank und formt aus euren „Häufchen“ richtige Kugeln, das sollte ganz gut gehen. Falls nicht, noch eine Weile kühl stellen.

5. Jetzt gebt ihr zu dem Eigelb einen EL Wasser und verquirlt beides. Mit der Mischung bestreicht ihr eure Kugeln rundherum und wälzt sie dann in den gehobelten Mandeln (ich nehme dazu die Mandeln in die Hand, lege die bestrichene Kugel hinein und drücke die Mandeln leicht an).

6. Nun wandern die Kugeln für 20 Minuten in den Ofen. Sie sollten danach außen etwas fester, innen aber noch weich sein und einfach nur superlecker schmecken!

Übrigens: Anders als sonst finde ich diese „Plätzchen“ fertig ausgekühlt am leckersten, warmes Marzipan schmeckt mir irgendwie nicht so richtig.  Aber abgekühlt sind sie ein Gedicht!

IMG_1388

, , , , , , ,

2 Responses to Knusprige Marzipan-Schlemmerei

  1. Rike 20. November 2013 at 18:51 #

    Die Bethmännchen in gehobelten Mandeln zu wälzen finde ich eine super Idee und muß von mir zwingend ungesetzt werden, denn die „Fummelei“ mit den geteilten Mandeln ist lästig (grrr, warum habe ich das Rezept erst heute gelesen und die ganzen Mandeln schon gekauft? Naja, die kann ich bestimmt noch anderweitig verwenden),

    • Danja 22. November 2013 at 10:30 #

      Huhu,

      aus den mandeln kann man sicher noch etwas anderes leckeres machen 🙂
      Ich mag es, dass die gehobelten einfach ein bisschen mehr knuspern 🙂

      Liebe grüße und viel Spaß beim Ausprobieren,
      Danjsa

Schreibe einen Kommentar