Keksglasur aus Fondant – ganz einfach!

Ich habe schon ganz oft im Internet gesehen, dass (vor allem auf amerikanischen Websites) Plätzchen mit Fondant überzogen werden… das sieht einfach soooo schön aus! Aber ich habe immer befürchtet, dass es mir viel zu süß wäre und auch wirklich nicht gut schmeckt…bis ich es diese Woche selbst ausprobiert habe. Und ich muss sagen: obermegalecker!

Zutaten:

  • Plätzchenteig nach Wahl (er sollte beim Backen allerdings seine Form behalten, also nicht sooo viel Backpulver verwenden!)
  • Fondant in den gewünschten Farben
  • Ahornsirup oder einen anderen Sirup
  • weitere Deko nach Wunsch (Schokolade, Zuckerperlen, Krokant….)

Wenn ihr kein eigenes passendes Plätzchenrezept habt, das hier ist mein Standardrezept: 200 g Mehl, 75 g Butter, 70 g Zucker,m 1 TL Backpulver, 1 TL Zimt, 1 Ei (einfach alles miteinander verkneten uns eine Stunde im Kühlschrank kühlen, bevor ihr die Plätzchen ausstecht)

Zubereitung:

Zuerst stecht ihr die Plätzchen aus, backt sie und lasst sie abkühlen.

Jetzt sucht ihr euch den passenden Fondant. Wenn die richtige Farbe nicht dabei ist, kann man sie aus vorhandenen Farben selbst mischen, wie ich es mit den hellgelben Sternschnuppen gemacht habe:

Nun wird der Fondant so dünn wie möglich ausgerollt (sonst wird es hinterher zu süß) und mit der gleichen Form ausgestochen wir der Keks.

Jetzt bestreicht ihr die Kekse ganz leicht mit Sirup und legt den Fondant einfach auf den Keks. Noch ein bisschen die Ränder andrücken – fertig. Es reicht übrigens gaaaanz wenig Sirup, sonst quetscht es an den Rändern raus.

Danach kann nach Herzenslust dekoriert werden. Ich habe die Sternschnuppen zuerst dünn mit goldigem Lebensmittelpuder bestäubt., dann mit weißer Schokolade umrandet. Die noch halbflüssige Schoko-Umrandung habe ich mit Sand-Zucker betreut und dann noch ein paar Zuckersternchen aufgeklebt.

Das sieht toll aus, ist aber natürlich ziemlich aufwändig. Aber auch ganz einfache Varianten machen wirklich was her, wie diese grünen Plätzchen, die nach dem Fondant nur noch mit gefärbter Kuvertüre umrandet wurden:

Der Fantasie sind jedenfalls keine Grenzen gesetzt – viel Spaß beim Ausprobieren!


, , , , ,

3 Responses to Keksglasur aus Fondant – ganz einfach!

  1. balke 10. Mai 2013 at 17:46 #

    Hallo Danja,
    ich bin ganz begeistert,auch das probiere ich nach meinem Urlaub.
    Ich möchte Dir einfach mal danke für diese Mühe sagen.
    LG.Bri

  2. Christina 20. November 2016 at 12:55 #

    Hallo Danja,
    Ich versuche mich heute zum ersten mal an Fondant. Wenn ich heute die Ausstecher mit Fondant mache hebt das den bis Weihnachten?
    LG Christina

    • Danja 23. November 2016 at 10:49 #

      Hallo Christina,

      also schlecht wird die Fondantdecke in jedem fall nicht, aber etwas hart – Fondant wird immer schnell fest an der Luft. Aber da man die Schicht ja ganz dünn ausrollt und auch nur auf eh eher festen Plätzchen verwendet, hat mich das noch nie gestört. ich bewahre die Plätzlich auf wie immer (in Metalldosen) und ahbe so mehrere Wochen etwas davon.

      Schöne Grüße,
      Danja

Hinterlasse eine Antwort