Herzhafte Schinken-Cupcakes

Erst auf den zweiten Blick fällt es auf: Diese Cupcakes sind nicht mit Zucker oder anderen süßen Streuseln verziert, sondern mit Schnittlauch. Passend dazu ist natürlich auch der ganze Rest herzhaft. Ich hatte sie eigentlich für das Einstandsfrühstück meines Freundes im neuen Job gemacht – aber das ist ausgefallen und so kamen wir selbst in den Genuss. Ergebnis: superlecker!

Zutaten für 12 Stück:

Für den Teig:
125 g Schinkenwürfel
150 g geriebener Käse (ich nehme Emmentaler, aber mit milderem Gouda schmeckt es sicher auch)
180 g Mehl
2 TL (knapp 1 Packung) Backpulver
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
Salz (vorsichtig, der Schinken ist ja salzig!)
Pfeffer
1 /2 TL Paprikapulver
60 g Butter (weich)
2 Eier (M)
150 g Naturjoghurt
1 Zwiebel (fein gehackt)

Für das Topping:
1 Packung Frischkäse mit Kräutern
1 Becher Creme Fraîche
1 TL Paprikapulver
Salz, Pfeffer
frischer Schnittlauch

Außerdem:
1 Muffinblech & Papierförmchen
Spritzbeutel (oder einen Gefrierbeutel) und eine Spritztülle
Wer keine Spritz-Utensilien hat, kann das Topping auch mit dem Messer auf den herzhaften Cupcakes verstreichen.

 

Zubereitung:

Alles außer Eier, Butter und Joghurt vermengen. Die 3 übrigen Zutaten in einer Schüssel miteinander verquirlen, dann beide Mischungen gemeinsam verrühren. Nun alles in die Förmchen füllen und bei 180°C ca. 35 Minuten backen. Der Stäbchenprobe ruhig vertrauen- wenn nichts mehr kleben bleibt, sind die Cakes fertig. Versucht jetzt aber auf keinen Fall, sie aus dem Förmchen zu nehmen, das klappt nicht, denn sie werden noch ziemlich kleben. Wenn sie etwas abkühlen, verschwindet das.

In der Zwischenzeit könnt ihr das Topping zubereiten. dazu einfach alle Zutaten bis auf den Schnittlauch mit einem Mixer verrühren. Bis zur Verwendung ab in den Kühlschrank damit!
Die Cupcakes sollten erst mit dem Toppeng dekoriert werden, wenn sie völlig abgekühlt sind. Nun mit dem Spritzbeiútel das Topping nach Wunsch aufspritzen und mit dem frischen Schnittlauch garnieren. Fertig!

Sie halten sich mehrere Tage. Damit das Frosting nicht austrocknet, sollte man sie aber abgedeckt im Kühlschrank lagern, z.B. in einer großen Tupperdose. Meine standen einfach mehrere Tage in einer Muffin-Transportbox im kalten Treppenhaus und waren auch nach ein paar Tagen noch sehr lecker.

 


, , , ,

11 Responses to Herzhafte Schinken-Cupcakes

  1. balke 12. April 2013 at 13:58 #

    Hmmm Danja,
    auch die werde ich probieren,hört sich sooo lecker an.
    Ich suche für 8 Personen eine Kleinigkeit für zwischendurch,
    für eine Oldtimerausfahrt,denkst du,das passt????

    LG balke

    • Danja 13. April 2013 at 17:27 #

      Huhu,

      also grundsätzlich kann ich mir das als “Kleinigkeit zwischendurch” schon gut vorstellen, aber das Topping wir natürlich nicht richtig fest, entsprechend sind die kleinen Leckereien nicht sooo einfach zu transportieren – es sei denn, man hat eine entsprechende Transportbox. Noch ein Tipp, da sie ja wahrscheinlich schon am Vortrag zubereitet werden: Pass ein wenig mit dem Salz auf- der Schinken ist ja auch salzig und grade, wenn sie dann noch einen Tag durchziehen, unterschätzt man die Saltmenge schnell. Lieber hinterher noch mit etwas Kräutersalz bestreuen, sollte es wirklich mal zu wenig sein.
      Grüssli,
      Danja

  2. Ruth 24. März 2014 at 11:55 #

    Hallo! Super Rezept! Sehr lecker und einfach zuzubereiten. Hab sie für meine Freundin gemacht die nicht so auf süsses steht. Ein bißchen speisefarbe ins topping rein und fertig ist die Überraschung!

    • Danja 24. März 2014 at 15:08 #

      Huhu Ruth,

      das mit der Speisefarbe ist eine coole Idee, wenn man auf den Überraschungseffekt setzt :-)
      ich ferue ich sehr, dass sie euch geschmeckt haben!

      Grüße,
      Danja

  3. manu 12. Oktober 2014 at 07:34 #

    Guten morgen danja,
    kann ich die muffins auch schon tage vorher zubereiten und ohne topping einfrieren? Ich brauche viele fur meine Geburtstagsfeier und wollte schon mal vorarbeiten, weil am tag vor einer party eh noch soooo viel zu machen ist…..

    Liebe grüße manu

    • Danja 13. Oktober 2014 at 11:50 #

      Huhu Manu,

      die Muffins vorher zubereiten und einfrieren sollte kein Problem sein. Ich habe es zwar noch nicht ausprobiert, aber ich wüsste nicht, was anhand der Zutaten dagegen sprechen sollte. Das Topping solltest Du nicht einfrieren, aber wenn ich es richtig verstanden habe, hattest Du das ja auch nicht vor. Alles bestens also :-)

      liebe Grüße,
      Danja

  4. Anna-Lena 10. Februar 2015 at 19:15 #

    Huhu!

    Ist das Rezept für große Muffin-Formen gedacht?
    :)
    Möchte gerne Minis machen.

    liebe grüße

    • Danja 10. Februar 2015 at 19:20 #

      Huhu Anna-Lena,

      ja, das Rezept ist für große Formen gedacht. Minis mache ich so selten…ich würde mal schätzen, pro Muffin 1/4 der Masse?

      Grüssli,
      Danja

  5. Vera 18. März 2015 at 14:57 #

    Hallo, ich habe die Cupcakes heute auch gemacht, nur leider war das Topping bei mir zu flüssig zum verwenden

    • Danja 18. März 2015 at 15:45 #

      Hallo Vera, da müsste es helfen die Masse eine halbe Sunde oder Stunde zu kühlen. Frischköse und Creme Fraiche sind ja per se stichfest, die Masse wird also auf jeden Fall fest.

      Grüssli,
      Danja

Trackbacks/Pingbacks

  1. Feinkostpunks in der "BRAVO Girl" ...Juchu! | Feinkostpunks.de - 17. Dezember 2013

    […] einigen Wochen fragte mich eine Redakteurin nach einem meiner Rezepte…nämlich nach diesen herzhaften Cupcakes. Ihr kennt die noch nicht? Kein Wunder, es war mit das allererste Rezept bei Feinkostpunks […]

Hinterlasse eine Antwort