Gekochte Eier mit Frühlings-Soße…oder: grüner wird’s nicht!

IMG_0942

Ein leckeres und schnelles Abendessen das sooooo toll nach Frühling schmeckt! Ich könnte ja zu dieser Jahreszeit jeden Tag etwas mit frischen Kräutern kochen…ich liebe einfach den Geruch und den frischen Geschmack. Dieses mal habe ich Brunnenkresse, Liebstöckel und Bärlauch verwendet- aber je nach Vorliebe und Jahreszeit kann man auch andere Sorten ergänzen.

Als Beilage war eigentlich Katoffelpüree geplant, aber dann fiel mir ein, dass ich noch sooo tollen Thymian im Kühlschrank hatte:

IMG_0939

Also wurden es meine kleinen Kräuterkartoffeln (allerdings in der halbierten Variante und aus der Actifry). Die Zutaten und Zubereitung dafür findet ihr hier in diesem Rezept.

Zu den Frühlingseiern passt hauchdünn geschnittener Schinken oder auch geräucherter Lachs… aber sie schmecken auch vegetarisch.

Zutaten für 2 Personen als Hauptgericht:

6 Eier
1 Bund Brunnenkresse
1/2 Bund Bärlauch
1/2 Bund Liebstöckel
2 Schalotten
1 EL Mehl
1 gehäufter EL Butter
400 ml Gemüsefond
100 ml Sahne*
50 g Frischkäse
wer mag: 100 g Schinken oder Räucherlachs

*schmeckt auch prima mit einer kalorienarmen Alternative, ich nehme Soja Cuisine mit 5% Fett

Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Wer die Kräuterkartoffeln als Beilage machen möchte, stellt die als erstes an- sie brauchen am längsten

2. Die Blätter von der Brunnenkresse und dem Liebstöckel abzupfen, zusammen mit dem Bärlauch waschen und abtropfen lassen. Die Zwiebel fein hacken. Falls ihr noch nie Brunnenkresse gegessen habt- so sieht sie aus:

IMG_0937

IMG_0938

Sie schmeckt viel milder als die Gartenkresse, die man das ganze Jahr über in diesen kleinen Beeten bekommt.

3. Die Eier anpieksen und in kochendem Wasser 7 Minuten kochen (bei Größe L, kühlschrankkalt)

3. Die Butter in einem Topf zerlassen und die Zwiebeln darin glasig braten. Dann das Mehl hinzugeben und gut rühren- wird eine ziemliche Pampe 😉 Das Mehl kurz mit anrösten, dann alles mit dem Fond ablöschen und seeehr gut umrühren. Bis jetzt sieht das Ergebnis nicht sooo lecker aus 😉

IMG_0940

4. Etwa 5 Minuten köcheln lassen. Dann die Kräuter, die Sahne und den Frischkäse zugeben und sehr fein pürieren. Das dauert einen Moment, aber die Soße wird dabei immer grüner und ein wenig schaumig.

IMG_0941

5. Die Soße mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Je nach gewünschter Konsistenz kann man die Soße mit Fond etwas verdünnen oder – wenn man Kartoffeln als Beilage macht – eine Kartoffel in der Soße pürieren, damit sie sämiger wird.

6. Die gekochten Eier abschrecken und pellen …dann auf der Soße anrichten. Dann noch die Kartoffeln (oder was ihr mögt…Brot zum Dippen ist auch super) hinzu und nach Geschmack Schinken oder Lachs. fertig!

IMG_0944

Ist sicherlich auch ein schönes Essen für das Osterwochenende!

 

 

 


, , , , , , ,

One Response to Gekochte Eier mit Frühlings-Soße…oder: grüner wird’s nicht!

  1. Kimmy 24. April 2014 at 07:47 #

    Habe deine grüne Soße mit Rosmarinkartoffeln und gekochten Eiern an Ostern gemacht und bin begeistert. So unglaublich lecker und angerichtet ein echter Augenschmaus.

    Habe allerdings massig Soße übrig gehabt. Für uns hätte die Hälfte locker gereicht. Der Rest wartet jetzt eingefroren auf den nächsten Einsatz!

    Vielen Dank für die Inspiration und die immer wieder tollen Rezepte. Heute Abend gibt es die Rosmarin-Tomatenstangen zu einem frischen Salat. 😉

Hinterlasse eine Antwort