Feierabend-Quickie: Schweinefilet mit Gemüse und echt einfacher Basilikum-Buttersoße

Foto 1

Huhu ihr Lieben,

heute habe ich mal wieder einen Feierabend-Quickie für euch. Unter dieser Rubrik stelle ich ab und an Rezepte ein, die möglichst in 30 Minuten auf dem Tisch stehen sollten und wenige Zutaten benötigen.  Heute gibt es Schweinefilet, das zusammen mit Gemüse (hier kann man auch variieren) und einer supereinfachen Basilikum-Buttersoße wirklich superfix fertig ist- wer sich gut organisiert, wird vermutlich gerade mal 20 Minuten brauchen.

Die Rezeptidee stammt aus einer Zeitschrift, ich habe allerdings das Gemüse etwas verändert und die Buttermenge leicht reduziert. Natürlich sind auch 50 g Butter für 2 Personen nicht wenig, allerdings kommt das Rezept ohne eine Sättigungsbeilage aus und ist daher auch für Low-Carbler geeignet. Wenn man in einer Mahlzeit auf Kartoffeln, Brot & Co verzichtet, ist kalorientechnisch ja durchaus mal Luft für etwas mehr Fett.

Wenn man es eilig hat, bereitet man das Fleisch und die Soße vor, während der Brokkoli kocht und stellt die Soße fertig, während das Gemüse brät. So schafft ihr das gesamte Gericht tatsächlich in 20 Minuten ohne großen Stress.

Zutaten für 2 Personen:

1 kleines Schweinefilet
1 Kopf Brokkoli
1 Handvoll Kirschtomaten
1 Eigelb
70 g Naturjoghurt*
50 g Butter
etwas Bratfett
Salz, Pfeffer, Cayannepfeffer
10 Blätter Basilikum

*ruhig vollfetten Joghurt nehmen . Es sind nur 70 g und die Soßenkonsistenz wird besser :-)

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 100 Grad vorheizen (oder euch etwas anderes überlegen, wie ihr das Fleisch warmhalten möchtet…zwischen 2 Tellern oder in Alufolie geht auch) und einen Topf mit Salzwasser anstellen.

2. Den Brokkoli in Röschen teilen, den Strunk benötigen wir für dieses Rezept nicht. Die Röschen im kochenden Wasser 5 Minuten bissfest garen, dann abgießen und mit kaltem Wasser übergießen. So gart der Brokkoli nicht unkontrolliert weiter.

Foto 5

3. Während der Brokkoli kocht, das Fleisch von eventuellen Sehnen befreien und in ca. 2 cm dicke Medaillons schneiden, salzen und pfeffern.

4. Den Joghurt, das Eigelb und den Basilikum in ein hohes Gefäß geben und fein pürieren.

Foto 4

Foto 5

5. Das Fleisch in etwas Bratfett von beiden Seiten goldbraun anbraten, es sollte innen noch rosa sein. Das dauert rund 6 Minuten. Dann warm stellen (so wie ihr gerne möchtet). Die Pfanne noch nicht abspülen, die brauchen wir gleich.

Foto 3

Foto 3

6. Die Pfanne mit den Fleisch-Röstaromen wieder auf den Herd stellen, ggf- etwas neues Bratfett hinzugeben und dann den Brokkoli sowie die Tomaten rund 5 Minuten anbraten.

Foto 1

7. Parallel die 50 g Butter in einem kleinen Topf schmelzen, bis sie heiß ist (nicht nur, bis sie flüssig ist). Die heiße Butter dann in einem dünnen Strahl in die Joghurtmischung laufen lassen, dabei den Stabmixer einschalten. Diese Mischung kräftig mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.

8. Das warmgehaltene Fleisch kurz zurück zum Gemüse in die Pfanne geben, durchrühren. Dann die heiße Pfanne vom Herd nehmen und die Basilikumsoße hinzugeben. Kurz in der Pfanne heiß werden lassen, aber nicht aufkochen, die heiße Pfanne mit der Restwärme darin reicht völlig aus. Die Soße dickt dabei sofort etwas an.

Foto 4

Fertig!

Foto 2

Schmeckt auch aufgewärmt am nächsten Tag :-)


, , , ,

6 Responses to Feierabend-Quickie: Schweinefilet mit Gemüse und echt einfacher Basilikum-Buttersoße

  1. Dani 10. Oktober 2015 at 19:11 #

    Hallöchen ich habe gerade dieses tolle Rezept ausprobiert. Und ich muss sagen es ist super lecker.
    Viel lieben Dank dafür

    Gruß Danny

  2. elisabeth.vogl@yahoo.de 13. Oktober 2015 at 16:52 #

    Hallo Danja,
    danke für dieses tolle Rezept, es schmeckt hervorragend!
    Das nächste Mal werde ich nur die Brokkoliröschen ganz kurz blanchieren, da sie nach den angegebenen 5 Minuten doch sehr verkocht waren.
    Gruß Elisabeth

  3. Krissi 9. November 2015 at 20:08 #

    DAS ist einfach das leckerste Gericht überhaupt <3 ich würde es am liebsten jeden Tag kochen. Einfach, schnell und suuuuuper lecker. Danke Danke Danke :)

  4. angelika 27. November 2015 at 16:17 #

    Gab es gestern und es war hervorragend. Heute schon das 3 Rezept von deiner Seite gekocht. Ich mag die Einfachheit und trotzdem schmeckt s besonders.

  5. Trude45 6. Februar 2016 at 20:04 #

    Hallo,
    habe heute das Rezept gekocht. Super Lecker. Auch mit 1,5% Joghurt. Ich freue mich auf weitere so leckerer Rezepte. DANKE

  6. Peter 23. März 2016 at 21:47 #

    Suuuuuper lecker :-)

    hab dazu nudeln gekocht und zwei löffel nudelwasser in die pfanne getan um bisserl mehr soße zu bekommen, dann die nudeln untergerührt.

    der brokoli ist mir bisserl zerfallen (hab ihn nicht kalt abgeschrekt…) und ist quasi mit zur soße geworden.

    war nacher dann wie ein pesto (tomaten sind auch aufgeplazt…), weil die idee mit den nudeln erst kam, als alles andere schon fertig war. (hat dann halt entsprechend weiter gebrutzelt)

    ich denke geschmaklich war ich trotdem nah dran am original. meine frau hat es geliebt :-O

    vielen Dank für das tolle rezept. werde sicherlich mehr von deinen rezepten probieren.

Hinterlasse eine Antwort