Easy Apfel-Pastinaken-Suppe

IMG_6932

Diese Kombination klingt vielleicht erstmal ungewöhnlich, aber eigentlich ist es eine klassische Idee- 2 Zutaten, die gleichzeitig und in der gleichen Region reif werden, schmecken nämlich oft lecker zu sammen! Diese Suppe kommt mit wenigen Zutaten aus, schmeckt winterlich, leicht süßlich und ist vegetarisch…wenn mann sie mit Sojasahne zubereitet (und Öl zum Anbraten) sogar vegan.

Wer dennoch gerne eine “fleischige” Komponente dazu möchte, der kann die Suppe mit gebratenen und auf Küchenpapier abgetropften Baconstückchen bestreuen oder einen kleinen Fleischspieß dazu zubereiten….zum Beispiel aus Lammfleisch.

Zutaten für 2 Personen (mit etwas Brot dazu als Hauptgericht):

2 große Pastinaken (zusammen etwa 500 g)
1 Apfel, säuerlich
1 Zwiebel
1 EL Butterschmalz oder Öl
ca. 750 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe
2-3 Salbeiblätter
3 Nelken
1 Scheibe Weiß- oder Bauernbrot
100 ml Sahne oder kalorienarme Küchencreme
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Die Pastinaken, die Zwiebel und den Apfel schälen und würfeln.

IMG_6928

IMG_6929

2. Das Fett in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel-, Pastinaken- und Apfelwürfel darin bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel etwa 10 Minuten dünsten.

IMG_6930

3. Die Salbeiblätter mehrmals einschneiden, so geben sie mehr Aroma ab.

4. Die Brühe mit den Salbeiblättern und den Nelken in den Topf geben und etwa 25 Minuten köcheln lassen.

5. Salbeiblätter und Nelken entfernen, die Sahne zugießen und alles pürieren. Nach Wunsch noch mit etwas mehr Brühe verdünnen, je nach gewünschter Konsistenz.

6. Das Brot in Würfel schneiden und ohne Fett in einer Pfanne hellbraun anrösten. Die Suppe auf Teller verteilen, mit den Brotwürfeln bestreuen und servieren. Fertig!

IMG_6931

IMG_6932

 


, , , , , , , , , ,

2 Responses to Easy Apfel-Pastinaken-Suppe

  1. Mahon 17. Dezember 2014 at 20:09 #

    Was für ein feines, leichtes Süppchen!
    Genau das richtige zwischen den Schlemmereien zur Weihnachtszeit. Zunächst war ich etwas skeptisch, als ich Salbei und Nelken las, aber es war wirklich lecker :-) Sowohl die vegetarische Variante, als auch mein gepimpte Version mit Räucherlachs und Frischkäse.
    Vielen lieben Dank mal wieder für dieses Rezept

    • Danja 18. Dezember 2014 at 08:21 #

      Huhu Mahon,

      oh…Räucherlachs ist eine tolle Ergänzung, danke für die Idee!
      Freut mich, dass es Dir schmeckt und Du so lecker mit meinen Rezepten experimentierst :-)

      Ganz liebe Grüße aus meinem kleinen Weihnachtschaos,
      Danja

Hinterlasse eine Antwort