Die Idee

Einfach. Gut. Kochen.
Die Idee zu „Feinkostpunks“ kam mir während eines Gesprächs im Urlaub. Es wurde heiß darüber diskutiert,  welche Ansprüche man an das haben kann, was wir uns täglich auf dem Herd zaubern, wie viel Zeit und Geld es kosten darf.

Ich möchte auf dieser Seite gerne zeigen, dass es weder unglaublich viel Zeit noch extrateure Zutaten braucht, um etwas „Feines“ zu kreieren – sondern vor allem Lust und gute Ideen.  Ich hoffe, ich kann euch hier von beidem ein bisschen abgeben! Allerdings soll sich hier nicht alles nur um Rezepte drehen – die gehören zwar dazu, aber rund um Essen & Genuss gibt es einfach noch sooo vieles mehr, das hier ebenfalls seinen Platz findet. Eine wilde Mischung rund um gutes Essen. Feinkostpunk eben ;-).

Werde selbst zum Feinkostpunk:
Du hast ein hier gepostetes Rezept ausprobiert? Super, ich freue mich auf einen Kommentar dazu oder ein Foto. Oder eine E-Mail… oder… oder…

 

Über mich:

verrückt – detailverliebt – tollpatschig – neugierig

Ich backe und koche am liebsten den ganzen Tag! Im wahren Leben bin ich allerdings Projektmanagerin – deshalb bleibt nicht immer so viel Zeit, wie ich eigentlich gerne hätte. Aber nach einem anstrengenden Tag in der Küche zu verschwinden und – mal früher, mal später- mit einem leckeren Ergebnis mich und andere glücklich zu machen, ist für mich ein super Ausgleich zum stressigen Alltag.

Ich probiere gerne Neues…neue Länderküchen, neue Produkte, neue Geräte…aaaaaaber: fast noch spannender finde ich es, mit einfachen Dingen und bewährten, guten Produkten etwas Aufregendes und Neues zu kreieren.
Meine größte Aufmerksamkeit gilt dabei allem, was süß ist. Kuchen, Kekse, Torten, Cake-Pops…hmmm. Ich glaube, ich wäre auch ein guter Zuckerbäcker geworden :-) Aber dann hätte ich sicher längst nicht so viel Lust, mich abends nach Feierabend noch in die eigene Küche zu stellen und kulinarisches für mich und andere zu zaubern – also ist alles bestens so wie es ist!

Liebe Grüße und viel Spaß hier auf meinem Blog,

Danja