Creamcheese-Cookie-Eis am Stiel (ohne Eismaschine!)

IMG_1078

Gemopst aus der aktuellen “Essen & Trinken für jeden Tag”, abgespeckt und für gut befunden! :-). Es ist nicht nur echt einfach zu machen, man braucht auch wenig spezielles Equipment dafür.

Wir haben zu Hause leider keine Eismaschine, unsere Küche ist momentan einfach zu klein, um noch mehr Geräte unterzubringen. Deshalb bin ich immer auf der Suche nach leckeren Eisrezepten, die sich auch ohne Maschine gut zubereiten lassen ohne, dass man alle 20 Minuten wie ein Irrer rühren muss ;-).  Dieses Rezept klang superlecker, aber durch die Basis Sahne & Frischkäse eben auch recht mächtig. Ich habe deshalb sowohl das Originalrezept in Miniportionen als auch eine “abgespeckte” Version in normalen Portionen hergestellt und muss sagen: beides richtig gut! Das Originalrezept schmeckt cremiger, aber die andere Version schmeckt dennoch echt gut und ist für Kaloriensparfüchse auf jeden Fall eine Option.

Zutaten für 6-7 kleine Portionen*:

100 ml Schlagsahne
80 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
2 gehäufte EL Zucker
40 g Schokoladencookies
2 EL Marmelade (etwas Beeriges ohne Stückchen passt am besten, ich hatte schwarze Johannisbeere)

*Für die kalorienarme Variante nahm ich Schlagcreme von Ruf statt Sahne und Frischkäse von Philadelphia mit 3 % Fett. Den Zucker habe ich zur Hälfte durch Steviasüße ersetzt und Kekse von WeightWatchers eingerührt.

Außerdem: 6-7 Schnapsgläser mit 4 cl Inhalt, Eisstiele aus Holz (ich nahm stattdessen feste Papierstrohhalme).

Zubereitung:

1. Die Sahne mit 1 EL Zucker steif schlagen, den Frischkäse mit 1 EL Zucker cremig rühren, die Sahne unterheben.

IMG_1143

IMG_1144

2. Die Kekse zerhacken und in die Creme mischen. Jetzt ruhig mal abschmecken, ob es euch süß genug ist. Ein kleiner, säuerlicher Touch soll bleiben, der kommt ja durch den Frischkäse.

IMG_1079

3. Die Gläser von innen mit der Marmelade bestreichen und die Masse einfüllen.

IMG_1081

4. Die Stiele/Strohhalme hineinstecken und ab damit in den Gefrierschrank für mindestens 4 Stunden (länger ist kein Problem).

IMG_1147

Zum Herausnehmen tauche ich die gefrorenen Gläser kurz (20 Sekunden) in warmes Wasser. Anschließend löse ich den Rand noch mit einem Messer an, dann bekomme ich das Eis meist problemlos heraus.

IMG_1080

Hmmm…lecker!!

Tipp: Mir haben die kleinen VIEL besser gefallen als die größeren mit ca. 100 ml statt 40. Sie waren einfach viel einfacher zu essen :-)


, , , ,

2 Responses to Creamcheese-Cookie-Eis am Stiel (ohne Eismaschine!)

  1. Hannah 27. Juli 2014 at 20:18 #

    Bei diesem Anblick läuft einem echt das Wasser im Mund zusammen, das nenn ich mal einen Augenschmaus! Im Besitz einer Eismaschine bin ich leider auch noch nicht, die steht aber ganz oben auf meiner Wunschliste. Aber ich finde, man kann auch ohne Maschine ganz herrliches Eis herstellen – wo man an diesem Rezept sehen kann! Ich mache im Sommer auch sehr gerne Wassereis, da es relativ kalorienarm ist und optimal erfrischt. Danke übrigens für die Vorstellung deiner abgespeckten Variante – werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Wer genießt nicht gerne ohne sich Sorgen um die Kalorienanzahl machen zu müssen? 😉
    Liebe Grüße, Hannah

    • Danja 28. Juli 2014 at 08:11 #

      Hallo Hannah,

      stimmt, Wassereis in allen Varianten finde ich auch sehr erfrischend! :-)

      Grüssli,
      Danja

Hinterlasse eine Antwort