Bratapfelkekse mit Mandeln, Marzipan und Korinthen

IMG_8522

Diese Plätzchen sind mein Favorit in diesem Jahr :-)
Mandeln, Korinthen, Marzipan, Orange und natürlich frischer Apfel- hier sind wirklich alle Geschmacksrichtungen drin, die ich an Weihnachten gerne mag. Ein bisschen fruchtig, ein bisschen kernig…hmmm, einfach lecker!

Im Prinzip sind sie auch leicht zu machen, der Knetteig wird einfach zu Rollen geformt und dann scheibchenweise abgeschnitten, kein Ausrollen, kein Ausstechen :-). Der Bratapfelbelag wird einfach gut vermengt und dann löffelweise auf den Plätzchen verteilt. Am besten geht das, indem man die gewünschte Menge auf einen Esslöffel nimmt, den Belag dann zwischen den Fingern etwas zusammendrückt und auf das Plätzchen schiebt. Aber vielleicht entwickelt ihr ja eure eigene Technik 😉

Zutaten für 2 Bleche:

250 g Mehl
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
125 g Butter oder Margarine
1 gestr. TL Backpulver
1 Eiweiß

2 mittelgroße Äpfel
100 g Marzipanrohmasse
100 g gehobelte Mandeln
1 Päckchen Vanillezucker
50 g Korinthen
1 TL Zimt
1 Packung Orangenschalenaroma oder den Abrieb einer großen Orange
4 EL Rum

etwas Puderzucker zum Bestäuben

1 Eigelb, 4 EL Milch

Zubereitung:

1. Aus Mehl, Backpulver, Zucker, 1 Vanillezucker, Eiweiß und Butter/Margarine einen Knetteig herstellen, das geht am besten mit den Händen. Den Teig dann zu einer oder mehreren Rollen formen (etwa 4-5 cm Durchmesser) und eingewickelt in Frischhaltefolie 1 Stunde in den Kühlschrank geben.

IMG_8519

2. Währenddessen die Äpfel und das Marzipan fein würfeln, die Äpfel müssen  nicht geschält werden.

3. Äpfel und Marzipan mit Zimt, Orangenschalenaroma, 60 g der gehobelten Mandeln, Rum, Vanillezucker und Korinthen gut vermengen.

IMG_8518

4. Den Ofen auf 180 Grad 8Ober-/Unterhitze) vorheizen.

5. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und mit einer Mischung aus dem Eigelb und der Milch bestreichen.

6. Je einen guten TL Belagmischung als kleines Häufchen auf die Plätzchen geben und mit den übrigen gehobelten Mandeln bestreuen. Dann bei 180 Grad in den Ofen schieben. Am besten soviel Belag auf die Plätzchen geben, dass er etwa bis zum Rand reicht- die Plätzchen gehen noch ein wenig in die Breite.

IMG_8520

7. Etwa 15 Minuten backen, dann vom Blech nehmen. Nach dem Auskühlen mit etwas Puderzucker bestäuben.

IMG_8521

Hmmm….lecker…

IMG_8523

 


, , , , , , , ,

5 Responses to Bratapfelkekse mit Mandeln, Marzipan und Korinthen

  1. Vivien 18. Dezember 2013 at 15:36 #

    Hallo,

    diese lecker ausehenden Kekse werden am Wochenende getestet. Ich kann sie schon riechen 😉

    Danke für das Rezept. Ich werde berichten.

    lg
    Vivien

    • Danja 18. Dezember 2013 at 16:31 #

      liebe Vivien,

      viel Spaß beim Ausprobieren :-)

      Grüssli,
      Danja

  2. Vivien 5. Januar 2014 at 19:23 #

    Hallo Danja,

    frohes Neues Jahr 😉

    Die Kekse, nach deinem Rezept, habe ich gebacken. Doch leider viel zu wenig. Die waren schnell weg.
    Sie sind soooo lecker.

    Noch mals Danke für das Rezept.

    Liebe Grüße
    Vivien

  3. Nicole 16. Dezember 2014 at 16:12 #

    Hallo…

    wie lange halten diese Kekse, wenn man sie in einer Keksdose aufbewahrt?

    • Danja 17. Dezember 2014 at 09:46 #

      Hallo Nicole,

      ich habe nie abgewartet, bis sie NICHT mehr gut waren, aber 3 Wochen haben sie in Keksdosen verpacke problemlos durchgehalten :-)

      Grüssli,
      Danja

Hinterlasse eine Antwort