1-2-3 Auflauf mit Feta und Kürbis & dazu ein Mango-Wintersalat

IMG_7073

Dieser Auflauf ist so einfach, dass ich ihm den Namen “1-2-3 + Käse” gegeben habe. Die Zahlen stehen dabei für die Zutaten: 1 kleiner Kürbis, 2 große Zwiebeln, 3 Eier und dazu cremiger Feta – mit Salz und Pfeffer abschmecken, das war’s! In einer flachen Auflaufform gebacken erinnert die Konsistenz an die Füllung eines Zwiebelkuchens ohne Boden…wirklich sehr lecker!

Wir haben den Auflauf in 4 Portionen geteilt und dazu einen großen Salat mit Mangodressing und Pinienkernen gegessen… das hat super zusammen gepasst!

IMG_7067[1]

Zutaten:

Für den Auflauf:

1 kleiner Hokkaido-Kürbis (600 g Fruchtfleisch)
2 große Zwiebeln
3 Eier
1 Feta, möglichst guten & aus Schafsmilch*(ca. 200 g)
Salz, Pfeffer

außerdem: 1 flache Auflaufform

Für den Salat:

100 g Feldsalat
100 g gemischten Wildkräutersalat, alternativ Rucola oder anderen kräftigen Wintersalat
1/2 kleine Mango (etwa 4 EL gewürfeltes Fruchtfleisch)
7  EL weißen Balsamico
7 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
1 kleine Knoblauchzehe
60 g Pinienkerne

*am besten schmeckt mir der Feta vom türkischen Lebensmittelhändler. Wenn ich welchen im Supermarkt kaufe, dann am liebsten den von “Salakis”, da schmeckt auch die fettarme Variante wirklich lecker!

Zubereitung Auflauf:

1. Den Kürbis halbieren, die Kerne entfernen und 600 g Fruchtfleisch entweder fein hacken (ich mache das in der Küchenmaschine) oder mit der groben Seite einer Reibe raspeln. Die Variante mit gehacktem Kürbis finde ich persönlich besser, sie ist in der Konsistenz etwas “keniger”.

IMG_7053

2. Die Zwiebeln fein hacken und den Feta zerbröseln. Beides mit dem Kürbis mischen.

IMG_7083

3. Die Eier sowie eine gute Portion Salz und Pfeffer unterrühren.

IMG_7058

4. Die Masse in eine flache Auflaufform (2-3 cm hoch geschichtet) einfüllen. Bei 180 Grad (vorgeheizt, Ober-/Unterhitze) 40-45 Minuten backen, danach herausnehmen und noch 10 Minuten stehen lassen . Wenn ihr keine so flache Form habt oder eine größere Menge backen wollt (so dass die Masse höher ist), müsst ihr die Backzeit etwas erhöhen.

IMG_7085

IMG_7086

5. Den Rand mit einem Messer vorsichtig lösen, dann in Portionen teilen und servieren.

Zubereitung Salat:

1. Während der Auflauf im Ofen backt, den Salat waschen und trocken schleudern.

2. Das Mangofruchtfleisch und den Knobi grob würfeln und mit dem hellen Essig und dem Öl (gerne ein Gutes!) pürieren.

3. Das Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag, kann auch etwas Chilipulver hinzugeben, aber ich finde, durch den Knobi ist das Dressing würzig genug.

4. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett hellbraun anrösten, herausnehmen.

5. 2/3 des Dressings mit dem Salat vermengen,den Salat auf den Tellern verteilen und mit dem restlichen Dressing beträufeln. Nun die Pinienkerne darüber streuen und mit dem Kürbisauflauf servieren- fertig!

IMG_7089

IMG_7073

 


, , , , , , ,

6 Responses to 1-2-3 Auflauf mit Feta und Kürbis & dazu ein Mango-Wintersalat

  1. Steffi 11. November 2013 at 20:45 #

    Hallo,

    bin auf deinen Blog über ein gewisses Forum gestoßen. Nach dem Crumble ist dies das zweite Rezept, das ich von deiner Sammlung probiere und es schmeckt auch diesmal wirklich suuuuper lecker! Probierst du eigentlich lange rum, bis du die Rezepte online stellst? Also kam der Auflauf bei euch zuhause fünfmal auf den Tisch, bevor er den Weg hier auf den Blog gefunden hat oder weißt du von vornherein, was gut zusammenpasst?

    Liebe Grüße

    Steffi

    • Danja 12. November 2013 at 14:32 #

      Hey Steffi,

      Vielen dank für Dein tolles Feedback!
      Das mit dem Ausprobieren ist ganz unterschiedlich. Viele meiner Rezepte hier koch ich schon lange und nutze grade nur die passende Saison, sie mal hochzuladen…schließlich gibt es Feinkostpunks erst seit Ende des letzten Jahres. Bei neuen Rezepten probiere ich oft mindestens 2 mal, bis ich sie hochlade…einmal wir herumprobiert und das 2. mal alles genau gewogen, fotografiert…
      Manchmal koche ich ja aber auch nach bewährten Rezepten von anderen Köchen oder Websites, da darf dann manchmal auch schon der erste Versuch auf den Blog- aber nur, wenn er mir richtig gut gefällt 😉

      Liebe Grüße,
      Danja

  2. Andrea 22. Oktober 2014 at 09:05 #

    Liebe Danja,

    boah, was für ein leckeres Essen! Es paßt perfekt zusammen, besonders lecker fand ich den passenden Salat dazu. Stand kurz davor mich drin zu wälzen. Es hat alles was man sich nur wünschen kann, vegetarisch, saisonal, preiswert, schnell, gesund und lecker.

    Liebe Grüße
    Andrea

    • Danja 22. Oktober 2014 at 15:06 #

      Huhu Andrea,
      Na… Das freut mich aber! Obwohl es sicher ein lustiger Anblick gewesen wäre,wie Du Dich im Salat wälzt 😉

      Ganz liebe Grüße,
      Danja

  3. Bitzi 17. November 2016 at 19:58 #

    Ich liebe diesen Auflauf!!

    Habe ihn gerade zum ersten Mal probiert und bin total sprachlos.

    Da ich den Geschmack von Zwiebeln nicht mag, versuche ich sie immer irgendwo “unterzumogeln”, um trotzdem die Vitamine zu bekommen… und mit dem Kürbis ergeben sie die perfekte Mischung (:

    Auch die fluffig Konsistenz durch das Ei ist echt super.

    • Danja 23. November 2016 at 10:55 #

      Hey Bitzi,

      schön, dass sich mal wieder jemand an diesen Auflauf gewagt hat. ich finde ihn auch toll und sooo einfach! Ich stehe übrigens roh meist auch so gar nicht auf Zwiebeln, aber wenn es sich in den Gesamtgeschmack gut einfügt, kan ich sie doch recht gut essen. Freut mich sehr, dass es Dir geschmeckt hat!

      Liebe Grüße,
      Danja

Hinterlasse eine Antwort